IM 38, 2022, 54-58
How to Gaia-X? – Ein Vorgehensmodell zur erfolgreichen Teilnahme an interoperablen und dezentralen Datenökosystemen am Beispiel von Gaia-X

Bibtex

Cite as text

						@Article{Konietzko+Tanrikulu+Schwarz+Lindow+Heinbach+Gösling+Thomas,
							Cite-key = "Konietzko2022", 
							Year= "2022", 
							Number= "6", 
							 Volume= "IM 38", 
							Pages= "54-58", 
							Journal   = "Industry 4.0 Management",
							 Title= "How to Gaia-X? – Ein Vorgehensmodell zur erfolgreichen Teilnahme an interoperablen und dezentralen Datenökosystemen am Beispiel von Gaia-X", 
							Author= "Erik Konietzko, Cansu Tanrikulu, Florian Schwarz, Kai Lindow, Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK), Christoph Heinbach, Henning Gösling, Deutsches  Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) und Oliver Thomas, Universität Osnabrück", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_22-6_54-58", 
							 Abstract= "Wie können Organisationen erfolgreich an interoperablen und dezentralen Datenökosystemen teilnehmen? In diesem Beitrag wird ein Vorgehensmodell am Beispiel der Transportlogistikbranche vorgestellt, welches methodisch die gemeinsame und interdisziplinäre Entwicklung von Services im dezentralen föderierten Datenökosystem Gaia-X [6] beschreibt. ", 
							 Keywords= "Gaia-X, datengetriebenes Flottenmanagement, vernetzter Gütertransport, Smart Mobility, Datenfluss, Wertschöpfungsanalyse, dezentrale föderierte Datenökosysteme", 
							}
					
Erik Konietzko, Cansu Tanrikulu, Florian Schwarz, Kai Lindow, Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK), Christoph Heinbach, Henning Gösling, Deutsches  Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) und Oliver Thomas, Universität Osnabrück(2022): How to Gaia-X? – Ein Vorgehensmodell zur erfolgreichen Teilnahme an interoperablen und dezentralen Datenökosystemen am Beispiel von Gaia-X. IM 386(2022), S. 54-58. Online: https://doi.org/10.30844/IM_22-6_54-58 (Abgerufen 28.02.24)

Abstract

Abstract

Wie können Organisationen erfolgreich an interoperablen und dezentralen Datenökosystemen teilnehmen? In diesem Beitrag wird ein Vorgehensmodell am Beispiel der Transportlogistikbranche vorgestellt, welches methodisch die gemeinsame und interdisziplinäre Entwicklung von Services im dezentralen föderierten Datenökosystem Gaia-X [6] beschreibt.

Keywords

Schlüsselwörter

Gaia-X, datengetriebenes Flottenmanagement, vernetzter Gütertransport, Smart Mobility, Datenfluss, Wertschöpfungsanalyse, dezentrale föderierte Datenökosysteme

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

GITO events | library.gito