IM 38, 2022, 12-16
Automatisierte Montage großskaliger Wasser-Elektrolyseure: Digitale Montageplanung für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft auf Grundlage von Produkt, Prozess und Ressource

Bibtex

Cite as text

						@Article{Adler+Syniawa+Jakschik+Christ+Hypki+Kuhlenkötter,
							Cite-key = "Adler2022", 
							Year= "2022", 
							Number= "5", 
							 Volume= "IM 38", 
							Pages= "12-16", 
							Journal   = "Industry 4.0 Management",
							 Title= "Automatisierte Montage großskaliger Wasser-Elektrolyseure: Digitale Montageplanung für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft auf Grundlage von Produkt, Prozess und Ressource", 
							Author= "Patrick Adler, Daniel Syniawa, Malte Jakschik, Lukas Christ, Alfred Hypki und Bernd Kuhlenkötter,
Lehrstuhl für Produktionssysteme, Ruhr-Universität Bochum", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_22-5_12-16", 
							 Abstract= "Ein zentrales Element der Energiewende in Deutschland liegt in grünem Wasserstoff.
Wasser-Elektrolyseure wandeln durch die Erzeugung von Wasserstoff
elektrische Energie in chemische Energie um. Die aktuelle Produktion von
Elektrolyseuren erfolgt meist manufakturähnlich. Im H2Giga-Projekt HyPLANT100
werden die Standardisierung der Montageprozesse sowie die Automatisierbarkeit
der Anlagenmontage betrachtet. Durch eine digitale Planung und Vorbereitung
einer Montage mit automatisierten, manuellen und kollaborativen
Elementen, lässt sich die Herstellung von Wasser-Elektrolyseuren wirtschaftlich
skalieren. In diesem Beitrag wird ein Referenzprozess aus der Elektrolyseur-Montage
ausgewählt und für die vollständige Abbildung einer Datenstruktur analysiert.
Die ermittelte Datenstruktur kann als Basis für einen digitalen Zwilling
verwendet werden.", 
							 Keywords= "Digitale Anlagenplanung, Produkt-Prozess-Ressourcen-Modell, Digitaler Produktzwilling, AutomationML", 
							}
					
Patrick Adler, Daniel Syniawa, Malte Jakschik, Lukas Christ, Alfred Hypki und Bernd Kuhlenkötter,
Lehrstuhl für Produktionssysteme, Ruhr-Universität Bochum(2022): Automatisierte Montage großskaliger Wasser-Elektrolyseure: Digitale Montageplanung für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft auf Grundlage von Produkt, Prozess und Ressource. IM 385(2022), S. 12-16. Online: https://doi.org/10.30844/IM_22-5_12-16 (Abgerufen 23.05.24)

Abstract

Abstract

Ein zentrales Element der Energiewende in Deutschland liegt in grünem Wasserstoff. Wasser-Elektrolyseure wandeln durch die Erzeugung von Wasserstoff elektrische Energie in chemische Energie um. Die aktuelle Produktion von Elektrolyseuren erfolgt meist manufakturähnlich. Im H2Giga-Projekt HyPLANT100 werden die Standardisierung der Montageprozesse sowie die Automatisierbarkeit der Anlagenmontage betrachtet. Durch eine digitale Planung und Vorbereitung einer Montage mit automatisierten, manuellen und kollaborativen Elementen, lässt sich die Herstellung von Wasser-Elektrolyseuren wirtschaftlich skalieren. In diesem Beitrag wird ein Referenzprozess aus der Elektrolyseur-Montage ausgewählt und für die vollständige Abbildung einer Datenstruktur analysiert. Die ermittelte Datenstruktur kann als Basis für einen digitalen Zwilling verwendet werden.

Keywords

Schlüsselwörter

Digitale Anlagenplanung, Produkt-Prozess-Ressourcen-Modell, Digitaler Produktzwilling, AutomationML

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

GITO events | library.gito