35, 2019, 35-39
Smart Service Lifecycle Management: Rahmenkonzept und Anwendungsfall

Bibtex

Cite as text

						@Article{Freitag+IAO+Wiesner,
							 
							Year= "2019", 
							Number= "5", 
							 Volume= "35", 
							Pages= "35-39", 
							Journal   = "Industry 4.0 Management",
							 Title= "Smart Service Lifecycle Management: Rahmenkonzept und Anwendungsfall", 
							Author= "Mike {Freitag}, Fraunhofer {IAO} und Stefan {Wiesner}", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/I40M_19-5_S35-39", 
							 Abstract= "Die wachsende Menge verfügbarer Daten aufgrund der Digitalisierung der Wertschöpfung beschleunigt den Wandel produzierender Industrien zu Anbietern kundenorientierter Dienstleistungen. Smart Services als digitale Dienstleistungsangebote stehen exemplarisch dafür. Die Analyse von Experteninterviews als auch von Anwendungsfällen aus der Unternehmenspraxis zeigt jedoch, dass das Wissen, wie solche Smart Services entwickelt werden können, immer noch rudimentär ist. In diesem Beitrag wird ein Rahmenkonzept für ein Smart Service Lifecycle Management vorgestellt, das die systematische Entwicklung von Smart Services unter Berücksichtigung von Geschäftsmodellen und des Wertschöpfungsnetzwerks unterstützt. Das Rahmenkonzept wird anhand eines Anwendungsbeispiels aus der Textilindustrie exemplarisch implementiert und validiert. ", 
							 Keywords= "Smart Service, Service Lifecycle, Industrie 4.0, Service Engineering, Produkt-Service System", 
							}
					
Mike {Freitag}, Fraunhofer {IAO} und Stefan {Wiesner}(2019): Smart Service Lifecycle Management: Rahmenkonzept und Anwendungsfall. 355(2019), S. 35-39. Online: https://doi.org/10.30844/I40M_19-5_S35-39 (Abgerufen 01.12.22)

Abstract

Abstract

Die wachsende Menge verfügbarer Daten aufgrund der Digitalisierung der Wertschöpfung beschleunigt den Wandel produzierender Industrien zu Anbietern kundenorientierter Dienstleistungen. Smart Services als digitale Dienstleistungsangebote stehen exemplarisch dafür. Die Analyse von Experteninterviews als auch von Anwendungsfällen aus der Unternehmenspraxis zeigt jedoch, dass das Wissen, wie solche Smart Services entwickelt werden können, immer noch rudimentär ist. In diesem Beitrag wird ein Rahmenkonzept für ein Smart Service Lifecycle Management vorgestellt, das die systematische Entwicklung von Smart Services unter Berücksichtigung von Geschäftsmodellen und des Wertschöpfungsnetzwerks unterstützt. Das Rahmenkonzept wird anhand eines Anwendungsbeispiels aus der Textilindustrie exemplarisch implementiert und validiert.

Keywords

Schlüsselwörter

Smart Service, Service Lifecycle, Industrie 4.0, Service Engineering, Produkt-Service System

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

GITO events | library.gito