35, 2019, 43-46
Kollaborative Robotik – Maschinelles Lernen durch Imitation: Flexible Automation für KMUs durch intelligente und kollaborative Roboterassistenten

Bibtex

Cite as text

						@Article{Giusti+Steiner+Gasparetto+Bertoli+Terzer+Riedl+Matt,
							 
							Year= "2019", 
							Number= "3", 
							 Volume= "35", 
							Pages= "43-46", 
							Journal   = "Industry 4.0 Management",
							 Title= "Kollaborative Robotik – Maschinelles Lernen durch Imitation: Flexible Automation für KMUs durch intelligente und kollaborative Roboterassistenten", 
							Author= "Andrea {Giusti}, Dieter {Steiner}, Walter {Gasparetto}, Sebastian {Bertoli}, Michael {Terzer}, Michael {Riedl} und Dominik Tobias {Matt}", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/I40M_19-3_S46-46", 
							 Abstract= "Der Trend zur kundenindividuellen Massenproduktion stellt klassische Produktionsmethoden kleinerer und mittlerer Unternehmen vor große Herausforderungen. Branchenübergreifend lässt sich feststellen, dass es für diese Unternehmen besonders schwierig ist mit klassischen Automationslösungen einen tragbaren Kompromiss für den Dreiklang aus hoher Flexibilität, hoher Produktionseffizienz und geringem Investitionsrisiko zu finden. Gleichzeitig stellt die Agilität zur Anpassung an variable Marktbedingungen eine typische Stärke kleiner und mittlerer Unternehmen dar.", 
							 Keywords= "Flexible Automation, Kollaborative Robotik, Machine-Learning, Imitation-Learning", 
							}
					
Andrea {Giusti}, Dieter {Steiner}, Walter {Gasparetto}, Sebastian {Bertoli}, Michael {Terzer}, Michael {Riedl} und Dominik Tobias {Matt}(2019): Kollaborative Robotik – Maschinelles Lernen durch Imitation: Flexible Automation für KMUs durch intelligente und kollaborative Roboterassistenten. 353(2019), S. 43-46. Online: https://doi.org/10.30844/I40M_19-3_S46-46 (Abgerufen 19.05.24)

Abstract

Abstract

Der Trend zur kundenindividuellen Massenproduktion stellt klassische Produktionsmethoden kleinerer und mittlerer Unternehmen vor große Herausforderungen. Branchenübergreifend lässt sich feststellen, dass es für diese Unternehmen besonders schwierig ist mit klassischen Automationslösungen einen tragbaren Kompromiss für den Dreiklang aus hoher Flexibilität, hoher Produktionseffizienz und geringem Investitionsrisiko zu finden. Gleichzeitig stellt die Agilität zur Anpassung an variable Marktbedingungen eine typische Stärke kleiner und mittlerer Unternehmen dar.

Keywords

Schlüsselwörter

Flexible Automation, Kollaborative Robotik, Machine-Learning, Imitation-Learning

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

GITO events | library.gito