37, 2021, 8-11
Leistungsoptimierte Trocknung und Sauberkeit: Projekt LoTuS: Ansätze zur energetischen Optimierung von Reinigungsanlagen mit integrierter Trocknung

Bibtex

@Article{Elserafi+Hayn+Weigold,
	  
 Year     = "2021", 
  Number    = "4", 
  Volume    = "37", 
  Pages    = "8-11", 
   Journal   = "Industrie 4.0 Management",
  Title    = "Leistungsoptimierte Trocknung und Sauberkeit: Projekt LoTuS: Ansätze zur energetischen Optimierung von Reinigungsanlagen mit integrierter Trocknung", 
  Author    = "Ghada {Elserafi}, Adrian von {Hayn} und Matthias {Weigold}", 
  Doi    = "https://doi.org/10.30844/I40M_21-4_S8-11", 
  Abstract    = "Die Bedeutung der Bauteiltrocknung wächst mit steigenden Qualitätsanforderungen im metallverarbeitenden Gewerbe. Damit wächst das Erfordernis, den Energiebedarf von Trocknungsprozessen zu reduzieren. Im Forschungsprojekt LoTuS wird mit verschiedenen Ansätzen die Gestaltung einer Durchlaufreinigungsanlage mit energieeffizientem Trocknungsprozess angestrebt. Neben dem Einsatz alternativer Trocknungstechnologien soll eine Prozessdigitalisierung für einen bauteilspezifischen Prozess Transparenz bieten. Hier kommen, neben umfassender Sensorik, auch Methoden der künstlichen Intelligenz zum Einsatz, um eine praxistaugliche Prozessüberwachung zu entwickeln. Mithilfe eines intelligenten Lastmanagements sollen Lastspitzen der gesamten Anlage weiter gesenkt werden.", 
  Keywords    = "Abwärmenutzung, Prozessüberwachung, Low-Cost Sensorik, Lastmanagement, Simulation", 
}

Abstract

Abstract

Die Bedeutung der Bauteiltrocknung wächst mit steigenden Qualitätsanforderungen im metallverarbeitenden Gewerbe. Damit wächst das Erfordernis, den Energiebedarf von Trocknungsprozessen zu reduzieren. Im Forschungsprojekt LoTuS wird mit verschiedenen Ansätzen die Gestaltung einer Durchlaufreinigungsanlage mit energieeffizientem Trocknungsprozess angestrebt. Neben dem Einsatz alternativer Trocknungstechnologien soll eine Prozessdigitalisierung für einen bauteilspezifischen Prozess Transparenz bieten. Hier kommen, neben umfassender Sensorik, auch Methoden der künstlichen Intelligenz zum Einsatz, um eine praxistaugliche Prozessüberwachung zu entwickeln. Mithilfe eines intelligenten Lastmanagements sollen Lastspitzen der gesamten Anlage weiter gesenkt werden.

Keywords

Schlüsselwörter

Abwärmenutzung, Prozessüberwachung, Low-Cost Sensorik, Lastmanagement, Simulation

References

Referenzen

[1] Bilz, M.: Markt- und Trendanalyse in der Industriellen Teilereinigung 2012. Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik. Berlin 2013.

[2] Potenzial für kosten- und qualitätsoptimierte Prozesse. In: JOT Journal für Oberflächentechnik 50 (2010) 5, S. 50-53.

[3] Bürkle, G.: Reinigung und Reiniger in der Metallindustrie. In: Technische Akademie Esslingen (TAE). URL: www.tae.de/uploads/media/Reinigung_und_Reiniger_in_der_Metallindustrie_-_TAE.pdf, Abrufdatum 22.02.2021.

[4] Seefeldt, F.; Wünsch, M.; Matthes, U.; Baumgartner, W.: Potenziale für Energieeinsparung und Energieeffizienz im Lichte aktueller Preisentwicklungen. Endbericht 18/06. Basel Berlin 2007.

[5] Nast, M.; Frisch, S.; Pehnt, M.; Otter, P.: Prozesswärme im Marktanreizprogramm: Zwischenbericht zu Perspektivische Weiterentwicklung des Marktanreizprogramms (2010). URL: https://elib.dlr.de/82173/1/Prozessw%C3%A4rme_im_MAP.pdf, Abrufdatum 22.02.2021.

[6] Daimler AG; Henkel AG; PTW TU Darmstadt; TTD TU Darmstadt; MAFAC GmbH: Workshop Energieeffiziente Bauteilreinigung. Sitzungsprotokoll. Darmstadt 2017.

[7] Durkee, J. B.: Management of industrial cleaning technology and processes. 1st Edition. Amsterdam 2006.

[8] Blesl, M.; Kessler, A.: Energieeffizienz in der Industrie. 2. Auflage. Berlin 2013.

[9] Paul, S.; Paul, R.: Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik 2: Elektromagnetische Felder und ihre Anwendungen. 2. Auflage. Bremen Hamburg 2019.

[10] Mujumdar, A. S. (Hrsg): Handbook of industrial drying. 4th Edition. Boca Raton, USA 2015.

[11] Schraml, P.: Methode zur Reduktion maximaler elektrischer Lasten spanender Werkzeugmaschinen. Technische Universität Darmstadt. Dissertation. Aachen 2018.

[12] Abele, E.: Gemeinsamer Schlussbericht zum Projekt ETA-Fabrik: Energieeffiziente Fabrik für interdisziplinäre Technologie- und Anwendungsforschung. Darmstadt 2019.

[13] Denkena, B. (Hrsg); Garber, T. (Hrsg): NCplus+ Prozess- und wertschöpfungsorientiert gesteuerte Werkzeugmaschine: Abschlussbericht zum BMBF-Verbundprojekt (Berichte aus dem IFW). Garbsen 2013.

[14] Weigold, M.; Hanson, J.; Rinderknecht, S.; Panten, N.; Walther, J.; Grosch, B.: Gemeinsamer Schlussbericht zum Projekt PHI-Factory: Flexible elektrische Fabriknetzführung – zur systemübergreifenden Steigerung der Energieeffizienz unter den Anforderungen zukünftiger Verteilnetze mit regenerativer Energieerzeugung: Förderbereich: Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe, Handel und Dienstleistungen (GHD): Laufzeit: 01.12.2016-31.03.2020. Darmstadt 2020.

GITO events | library.gito