34, 2018, 33-38
Digital Lean – Mit dem Crossroads-Modell zu mehr Effizienz: Erklärung und Auswahl von Steuerungsansätzen für Produktions- und Logistiksysteme in Zeiten der Digitalisierung

Bibtex

@Article{Feldmann+Ziegenbein,
	  
 Year     = "2018", 
  Number    = "5", 
  Volume    = "34", 
  Pages    = "33-38", 
   Journal   = "Industrie 4.0 Management",
  Title    = "Digital Lean – Mit dem Crossroads-Modell zu mehr Effizienz: Erklärung und Auswahl von Steuerungsansätzen für Produktions- und Logistiksysteme in Zeiten der Digitalisierung", 
  Author    = "Carsten {Feldmann} und Ralf {Ziegenbein}", 
  Doi    = "https://doi.org/10.30844/I40M18-5_33-38", 
  Abstract    = "Methoden zur Überwachung und Steuerung von Materialflüssen in einem Produktions- oder Logistiksystem sollen Ziele wie niedrige Kosten und kurze Durchlaufzeiten unterstützen. Die Steuerungsprinzipien der Lean Production zielen auf dezentrale, bedarfsorientierte Selbstorganisation der Prozesse, zum Beispiel in einem Kanban-Regelkreis. Die Ansätze der Industrie 4.0 setzen auf digitale Vernetzung von Maschinen, Produkten und Mitarbeitern sowie den Einsatz von Sensorik. Welcher Steuerungsansatz passt zu welchem Produktportfolio? Lassen sich die Ansätze kombinieren – schlank durch Digitalisierung? Das Crossroads-Modell erklärt anschaulich die Unterschiede der Steuerungsansätze und leitet konkrete Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis ab.", 
  Keywords    = "Lean Management, Lean Production, Industrie 4.0, Smart Factory, Digitale Transformation, Digitalisierung, Cyber-Physische Systeme, Internet of Things, Materialflusssteuerung", 
}

Abstract

Abstract

Methoden zur Überwachung und Steuerung von Materialflüssen in einem Produktions- oder Logistiksystem sollen Ziele wie niedrige Kosten und kurze Durchlaufzeiten unterstützen. Die Steuerungsprinzipien der Lean Production zielen auf dezentrale, bedarfsorientierte Selbstorganisation der Prozesse, zum Beispiel in einem Kanban-Regelkreis. Die Ansätze der Industrie 4.0 setzen auf digitale Vernetzung von Maschinen, Produkten und Mitarbeitern sowie den Einsatz von Sensorik. Welcher Steuerungsansatz passt zu welchem Produktportfolio? Lassen sich die Ansätze kombinieren – schlank durch Digitalisierung? Das Crossroads-Modell erklärt anschaulich die Unterschiede der Steuerungsansätze und leitet konkrete Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis ab.

Keywords

Schlüsselwörter

Lean Management, Lean Production, Industrie 4.0, Smart Factory, Digitale Transformation, Digitalisierung, Cyber-Physische Systeme, Internet of Things, Materialflusssteuerung

References

Referenzen

[1] Ohno, T.: Das Toyota-Produktionssystem: Das Standardwerk zur Lean Production, 3. Auflage. Frankfurt am Main New York 2013.
[2] Womack, J. P.; Jones, D. T.: Lean Thinking: Ballast abwerfen, Unternehmensgewinne steigern, 3. Auflage. Frankfurt New York 2013.
[3] Erlach, K.: Wertstromdesign: Der Weg zur schlanken Fabrik, 2. Auflage. Wiesbaden 2010.
[4] Ziegenbein, R.: Die Grundprinzipien der schlanken Fertigung. In: Ziegenbein, R. (Hrsg): Handbuch Lean-Konzepte für den Mittelstand. Münster 2014, S. 1-12.
[5] Heise online: Telekom-Chef: „Alles wird vernetzt“. URL: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-Chef-Alles-wird-vernetzt-2661572.html, Abrufdatum 07.02.2018.
[6] Arbeitskreis Industrie 4.0: Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 – Abschlussbericht des Arbeitskreises Industrie 4.0. 2013.
[7] Schuh, G.; Anderl, R.; Gausemeier, J.; ten Hompel, M.; Wahlster, W.: Industrie 4.0 Maturity Index – Die digitale Transformation von Unternehmen gestalten, Studie der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. München Berlin Brüssel 2017.
[8] Vogel-Heuser, B.; Bauernhansel, T.; ten Hompel, M.: Handbuch Industrie 4.0 Bd. 1: Produktion. Wiesbaden 2017.
[9] Appelfeller, W.; Feldmann, C.: Die digitale Transformation des Unternehmens – Ein systematischer Leitfaden: Zehn Elemente zur Strukturierung und Reifegradmessung auf dem Weg zum digitalen Unternehmen. Wiesbaden 2018.
[10] Roy, D.; Mittag, P.; Baumeister, M.: Industrie 4.0 – Einfluss der Digitalisierung auf die fünf Lean-Prinzipien: Schlank vs. Intelligent. In: productivity. URL: https://productivity-management.de/node/523, Abrufdatum 19.02.2018.
[11] Porter, M. E.; Heppelmann, J. E.: How Smart, Connected Products Are Transforming Companies. In: Harvard Business Review 93 10 (2015) 10, S. 97-114.
[12] Hanschke, I.: Lean Management – Erfolgsfaktor für das IT-Management. In: Lang, M. (Hrsg): CIO-Handbuch – Band 4: Strategien für die digitale Transformation. Düsseldorf 2016, S. 19-38.
[13] Soder, J.: Use Case Production – Von CIM über Lean Production zu Industrie 4.0. In: Vogel-Heuser, B.; Bauernhansel, T.; ten Hompel, M. (Hrsg): Handbuch Industrie 4.0 Bd. 1 – Produktion. Berlin 2016, S. 3-26.
[14] Feldmann, C.; Gorj, A.: 3D-Druck und Lean Production – Schlanke Produktionssysteme mit additiver Fertigung. Wiesbaden 2017.
[15] Weinreich, U.: Lean Digitization – Digitale Transformation durch agiles Management. Berlin Heidelberg 2016.
[16] Ketteler, D.; König, C.: Lean 4.0 – Schlank durch Digitalisierung. BearingPoint-Studie. URL: https://www.bearingpoint.com/de-de/unsere-expertise/insights/lean-40-schlank-durch-digitalisierung, Abrufdatum 06.02.2018.
[17] Adam, D.: Planung und Entscheidung. Modelle – Ziele – Methoden; mit Fallstudien und Lösungen, 4. Auflage. Wiesbaden 1996.
[18] Emiliani, B.: Digital Transformation & Lean Transformation. URL: http://www.bobemiliani.com/digital-transformation-lean-transformation, Abrufdatum 06.02.2018.

GITO events | library.gito