Industry 4.0 Science 40, 2024, 70-75
Nachhaltige Lebensmittellieferketten durch Künstliche Intelligenz – Konzeptionelle Visualisierung am Beispiel von Puten zur Förderung von Tierwohl und Lebensmittelqualität

Bibtex

Cite as text

						@Article{Köters+Schürmeyer+Prange,
							Cite-key = "Köters2024Nac", 
							Year= "2024", 
							Number= "1", 
							 Volume= "Industry 4.0 Science 40", 
							Pages= "70-75", 
							Journal   = "Industry 4.0 Science",
							 Title= "Nachhaltige Lebensmittellieferketten durch Künstliche Intelligenz – Konzeptionelle Visualisierung am Beispiel von Puten zur Förderung von Tierwohl und Lebensmittelqualität", 
							Author= "Corinna Köters, Hochschule Niederrhein und Universität Witten/Herdecke, Maik Schürmeyer, Hochschule Niederrhein, Alexander Prange, Hochschule Niederrhein und Universität Witten/Herdecke", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/I4SD.24.1.70", 
							 Abstract= "Das Konzept visualisiert eine nachhaltige Lebensmittellieferkette durch
den Einsatz von Künstlicher Intelligenz am Beispiel von Puten zur Förderung
von Tierwohl und Lebensmittelqualität. Als Treiber wird der „Technology
Push“ durch Künstliche Intelligenz entlang der Lebensmittellieferkette
identifiziert. Im „Market Pull“ wird deutlich, dass Stakeholder Transparenz
und Vermeidung von Lebensmittelverschwendung fordern. Im Fokus
stehen die Parameter Produktionsprozesse, Ressourceneinsatz und das
Ableiten möglicher positiver Effekte. Die Zielgruppe umfasst Stakeholder der Lebensmittellieferkette und schließt Produzenten der Verarbeitungsund Produktionsstufen, Vertrieb, Handel und Verbraucher ein.", 
							 Keywords= "nachhaltige Lebensmittellieferkette,
Transparenz, Vermeidung Lebensmittelverschwendung,
Künstliche Intelligenz, Interoperabilität", 
							}
					
Corinna Köters, Hochschule Niederrhein und Universität Witten/Herdecke, Maik Schürmeyer, Hochschule Niederrhein, Alexander Prange, Hochschule Niederrhein und Universität Witten/Herdecke(2024): Nachhaltige Lebensmittellieferketten durch Künstliche Intelligenz – Konzeptionelle Visualisierung am Beispiel von Puten zur Förderung von Tierwohl und Lebensmittelqualität. Industry 4.0 Science 401(2024), S. 70-75. Online: https://doi.org/10.30844/I4SD.24.1.70 (Abgerufen 27.02.24)

Abstract

Abstract

Das Konzept visualisiert eine nachhaltige Lebensmittellieferkette durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz am Beispiel von Puten zur Förderung von Tierwohl und Lebensmittelqualität. Als Treiber wird der „Technology Push“ durch Künstliche Intelligenz entlang der Lebensmittellieferkette identifiziert. Im „Market Pull“ wird deutlich, dass Stakeholder Transparenz und Vermeidung von Lebensmittelverschwendung fordern. Im Fokus stehen die Parameter Produktionsprozesse, Ressourceneinsatz und das Ableiten möglicher positiver Effekte. Die Zielgruppe umfasst Stakeholder der Lebensmittellieferkette und schließt Produzenten der Verarbeitungsund Produktionsstufen, Vertrieb, Handel und Verbraucher ein.

Keywords

Schlüsselwörter

nachhaltige Lebensmittellieferkette, Transparenz, Vermeidung Lebensmittelverschwendung, Künstliche Intelligenz, Interoperabilität

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

Most viewed articles

Meist angesehene Beiträge

GITO events | library.gito