26, 2021, 25-28
Dezentrale Produktionsprozesse messbar machen

Bibtex

@Article{Theuer,
	 Cite-key = "Theuer2021Dezentrale", 
 Year     = "2021", 
  Number    = "1", 
  Volume    = "26", 
  Pages    = "25-28", 
   Journal   = "Factory Software",
  Title    = "Dezentrale Produktionsprozesse messbar machen", 
  Author    = "Hanna {Theuer}", 
  Doi    = "https://doi.org/10.30844/FS21-1_25-28", 
  Abstract    = "Ein entscheidendes Merkmal von Industrie 4.0 ist die dezentrale Produktionssteuerung. Hier  wird die Entscheidungsfindung nicht mehr nur durch ein zentrales System – beispielsweise einem Manufacturing Execution System (MES) oder einem Enterprise Resource Planning System (ERP) – sondern durch eine Vielzahl von Personen und Objekten getroffen, die am Prozess beteiligt sind. Die Kommunikationsstruktur dieser Objekte zu analysieren, ist eine Möglichkeit die Dezentralität zu bewerten.", 
  Keywords    = "Kommunikation, Dezentralität, Autonomie, Industrie 4.0, Produktionsprozesse", 
}

Abstract

Abstract

Ein entscheidendes Merkmal von Industrie 4.0 ist die dezentrale Produktionssteuerung. Hier  wird die Entscheidungsfindung nicht mehr nur durch ein zentrales System – beispielsweise einem Manufacturing Execution System (MES) oder einem Enterprise Resource Planning System (ERP) – sondern durch eine Vielzahl von Personen und Objekten getroffen, die am Prozess beteiligt sind. Die Kommunikationsstruktur dieser Objekte zu analysieren, ist eine Möglichkeit die Dezentralität zu bewerten.

Keywords

Schlüsselwörter

Kommunikation, Dezentralität, Autonomie, Industrie 4.0, Produktionsprozesse

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

Most viewed articles

Meist angesehene Beiträge

GITO events | library.gito