25, 2020, 41-44
LoRa-Technologie in der Logistik

Bibtex

Cite as text

						@Article{Herion+Hunecke+Uckelmann,
							 
							Year= "2020", 
							Number= "3", 
							 Volume= "25", 
							Pages= "41-44", 
							Journal   = "Factory Software",
							 Title= "LoRa-Technologie in der Logistik", 
							Author= "Lena {Herion}, Christiana {Hunecke} und Dieter {Uckelmann}", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/FS20-3_41-44", 
							 Abstract= "Die Entwicklung von Industrie 4.0, getrieben von der Forderung nach Kontrolle, verlässlichen Prognosen und Transparenz, stellt viele Unternehmen vor die Herausforderung innovative Technologien in bestehende Prozesse zu integrieren. Für die produktionsnahe Logistik bieten neue Technologien Potenziale zur Kostensenkung und Serviceverbesserung. Das Internet der Dinge (IoT) rückt dabei in den Fokus, da in diesem Zusammenhang ein automatisierter Informationsaustausch möglich wird. Dies kann vor allem in der Lagerlogistik ein relevantes Thema sein, da dort bislang viele Prozesse nicht standardisiert, automatisiert und transparent ablaufen. Während beispielsweise Technologien wie Radio-frequency Identification (RFID) bereits in der Logistik genutzt werden, wurde die Nutzbarkeit von LoRa (Long Range) bisher unzureichend untersucht.", 
							 Keywords= "LoRaWAN, LPWAN, IoT-Anwendung, Lagerlogistik, Lagerprozesse", 
							}
					
Lena {Herion}, Christiana {Hunecke} und Dieter {Uckelmann}(2020): LoRa-Technologie in der Logistik. 253(2020), S. 41-44. Online: https://doi.org/10.30844/FS20-3_41-44 (Abgerufen 17.04.24)

Abstract

Abstract

Die Entwicklung von Industrie 4.0, getrieben von der Forderung nach Kontrolle, verlässlichen Prognosen und Transparenz, stellt viele Unternehmen vor die Herausforderung innovative Technologien in bestehende Prozesse zu integrieren. Für die produktionsnahe Logistik bieten neue Technologien Potenziale zur Kostensenkung und Serviceverbesserung. Das Internet der Dinge (IoT) rückt dabei in den Fokus, da in diesem Zusammenhang ein automatisierter Informationsaustausch möglich wird. Dies kann vor allem in der Lagerlogistik ein relevantes Thema sein, da dort bislang viele Prozesse nicht standardisiert, automatisiert und transparent ablaufen. Während beispielsweise Technologien wie Radio-frequency Identification (RFID) bereits in der Logistik genutzt werden, wurde die Nutzbarkeit von LoRa (Long Range) bisher unzureichend untersucht.

Keywords

Schlüsselwörter

LoRaWAN, LPWAN, IoT-Anwendung, Lagerlogistik, Lagerprozesse

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

Most viewed articles

Meist angesehene Beiträge

GITO events | library.gito