IM 39, 2023, 61-65
Industrie 4.0 Management Heft 6/2023 Titelbild
Innovationslabor Digitalisierung - Produktentwicklung mittels Design Thinking im Makerspace

Bibtex

Cite as text

						@Article{Mattern+Bast+Scherer+Gollmer+Wahl,
							Cite-key = "Mattern2023Inn", 
							Year= "2023", 
							Number= "6", 
							 Volume= "IM 39", 
							Pages= "61-65", 
							Journal   = "Industrie 4.0 Management",
							 Title= "Innovationslabor Digitalisierung - Produktentwicklung mittels Design Thinking im Makerspace", 
							Author= "Michael Mattern, Sebastian Bast, Kai Scherer, Klaus-Uwe Gollmer und Michael Wahl,
Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_23-6_61-65", 
							 Abstract= "Makerspaces fördern Kreativität, kollaboratives Arbeiten und handwerkliches
Können. Interessierte können dort Werkzeuge, Maschinen und Technologien
nutzen, um eigene Projekte zu realisieren und dabei ihre technischen
Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Zudem bieten sie eine inspirierende Umgebung,
in der Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Fachkenntnissen
zusammenkommen, um zu lernen, zu experimentieren und sich
gegenseitig zu unterstützen. Im folgenden Artikel wird auf die Bedeutung,
die Eigenschaften und die Ausstattung von Makerspaces eingegangen,
insbesondere dem Innovationslabor Digitalisierung, welches an der Hochschule
Trier interdisziplinäres Arbeiten fördert und als Schnittstelle zu den
Fachlaboren dient. Zudem wird der Prozess des Prototypenbaus anhand
mehrerer Anwendungsbeispiele beschrieben.", 
							 Keywords= "Makerspace, Prototypenbau, Wissenstransfer, 3D-Druck", 
							}
					
Michael Mattern, Sebastian Bast, Kai Scherer, Klaus-Uwe Gollmer und Michael Wahl,
Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld(2023): Innovationslabor Digitalisierung - Produktentwicklung mittels Design Thinking im Makerspace. IM 396(2023), S. 61-65. Online: https://doi.org/10.30844/IM_23-6_61-65 (Abgerufen 28.02.24)

Abstract

Abstract

Makerspaces fördern Kreativität, kollaboratives Arbeiten und handwerkliches Können. Interessierte können dort Werkzeuge, Maschinen und Technologien nutzen, um eigene Projekte zu realisieren und dabei ihre technischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Zudem bieten sie eine inspirierende Umgebung, in der Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Fachkenntnissen zusammenkommen, um zu lernen, zu experimentieren und sich gegenseitig zu unterstützen. Im folgenden Artikel wird auf die Bedeutung, die Eigenschaften und die Ausstattung von Makerspaces eingegangen, insbesondere dem Innovationslabor Digitalisierung, welches an der Hochschule Trier interdisziplinäres Arbeiten fördert und als Schnittstelle zu den Fachlaboren dient. Zudem wird der Prozess des Prototypenbaus anhand mehrerer Anwendungsbeispiele beschrieben.

Keywords

Schlüsselwörter

Makerspace, Prototypenbau, Wissenstransfer, 3D-Druck

References

Referenzen

[1] Make Community LLC.: Makerspaces, Fablabs und andere Orte der Maker-Community. URL: www.maker-faire.de/makerspaces, Abrufdatum 18.06.2023.
[2] Umwelt-Campus Birkenfeld: Innovationslabor Digitalisierung (INNODIG). URL: www.innodig.umwelt-campus.de, Abrufdatum 12.06.2023.
[3] Scherer, K.; Huwer, A.; Ulber, R.; Wahl, M.: Optimizing Luminous Transmittance of a Three-Dimensional-Printed Fixed Bed Photobioreactor. In: 3D printing and Additive Manufacturing. DOI: doi.org/10.1089/3dp.2022.0136.
[4] Scherer, K.; Bast, S.; Murach, J.; Didas, S.; Dartmann, G.; Wahl, M.: Nachhaltige und intelligente additive Fertigung – Frühzeitige Erkennung von Produktionsfehlern im 3D-Druck durch Künstliche Intelligenz. In: Industrie 4.0 Management 392 (2023), S. 56-59. DOI: doi.org/10.30844/IM_23-2_56-59.
[5] KPMG International Limited: Zentrale Herausforderungen der Fertigungsindustrie. URL: https://kpmg.
com/de/de/home/themen/2022/10/zentrale-herausforderungen-der-fertigungsindustrie.html, Abrufdatum 18.06.2023.
[6] Autodesk Tinkercad. URL: www.tinkercad.com, Abrufdatum 18.07.2023.
[7] Raspberry Pi Foundation: Raspberry Pi Modell 4 (4 GB RAM). URL: www.raspberrypi.com/products/
raspberry-pi-4-model-b, Abrufdatum 14.06.2023.
[8] Open Source Computer Vision Library: OpenCV. URL: www.opencv.org, Abrufdatum 13.06.2023.
[9] Steinberg, D.: Entwicklung eines Prototyps einer KI-basierten Malaisefalle zur nicht-lethalen Bestimmung der Insektenbiodiversität. Masterarbeit im Studiengang Angewandte Informatik. Trier 2022.
[10] Carl-Zeiss-Stiftung: Effiziente, intelligente, generative Fertigung mit Recyclingkunststoffen durch KI-Optimierung (KI-GenF). URL: www.carl-zeiss-stiftung.de/themen-projekte/uebersichtprojekte/detail/ki-genf, Abrufdatum 13.07.2023.
[11] Andrews, M. E.; Borrego, M.; Boklage, A.: Self-efficacy and belonging: the impact of a university makerspace. In: International Journal of STEM Education 8 (2021). DOI: doi.org/10.1186/s40594-021-00285-0.
[12] Hui J. S.; Gerber, E. M.: Developing Makerspaces as Sites of Entrepreneurship. In: Proceedings of the 2017 ACM Conference on Computer Supported Cooperative Work and Social Computing (2017), S.
2023-2038. DOI: doi.org/10.1145/2998181.2998264.
[13] Ferro dos Santos, E.; Benneworth P.: Makerspace for skills development in the industry 4.0 era. In: Brazilian Journal of Operations & Production Management 16 (2019), S. 303-315. DOI: doi. org/10.14488/BJOPM.2019.v16.n2.a11.

GITO events | library.gito