IM 39, 2023, 21-24
IM-04-2023 Titel
Roboterbasierte Montageautomatisierung im Mittelstand – Hemmnisse, Treiber und Implikationen

Bibtex

Cite as text

						@Article{Zinßer+Diefenbach+Lämmle,
							Cite-key = "Zinßer2023Rob", 
							Year= "2023", 
							Number= "4", 
							 Volume= "IM 39", 
							Pages= "21-24", 
							Journal   = "Industrie 4.0 Management",
							 Title= "Roboterbasierte Montageautomatisierung im Mittelstand – Hemmnisse, Treiber und Implikationen", 
							Author= "Aaron Zinßer, Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Fabian Diefenbach, Hochschule Esslingen, und Arik Lämmle, Fraunhofer IPA", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_23-4_21-24", 
							 Abstract= "Durch Megatrends wie Mass Customization verkürzen sich die Produktlebenszyklen
immer weiter, während die Variantenvielfalt stark ansteigt.
Dadurch entstehen neue Herausforderungen für die Produktion, insbesondere
in der Montage. Zur Lösung dieser Problemstellungen kann die Automatisierung
der Montage ein wichtiges Hilfsmittel sein. Dieser Beitrag gibt
Einblick in eine Studie, in der Experten aus mittelständischen Unternehmen
zur genannten Thematik befragt wurden. Er zeigt die bestehenden Hemmnisse
sowie Treiber der Automatisierung auf und leitet Handlungsmaßnahmen
für KMU ab, wie diese eine zukunftsfähige Produktion in Deutschland
aufrechterhalten können.", 
							 Keywords= "Automatisierung, Robotik,
mittelständische Unternehmen,
Montage, roboterbasierte
Montage", 
							}
					
Aaron Zinßer, Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Fabian Diefenbach, Hochschule Esslingen, und Arik Lämmle, Fraunhofer IPA(2023): Roboterbasierte Montageautomatisierung im Mittelstand – Hemmnisse, Treiber und Implikationen. IM 394(2023), S. 21-24. Online: https://doi.org/10.30844/IM_23-4_21-24 (Abgerufen 12.07.24)

Abstract

Abstract

Durch Megatrends wie Mass Customization verkürzen sich die Produktlebenszyklen immer weiter, während die Variantenvielfalt stark ansteigt. Dadurch entstehen neue Herausforderungen für die Produktion, insbesondere in der Montage. Zur Lösung dieser Problemstellungen kann die Automatisierung der Montage ein wichtiges Hilfsmittel sein. Dieser Beitrag gibt Einblick in eine Studie, in der Experten aus mittelständischen Unternehmen zur genannten Thematik befragt wurden. Er zeigt die bestehenden Hemmnisse sowie Treiber der Automatisierung auf und leitet Handlungsmaßnahmen für KMU ab, wie diese eine zukunftsfähige Produktion in Deutschland aufrechterhalten können.

Keywords

Schlüsselwörter

Automatisierung, Robotik, mittelständische Unternehmen, Montage, roboterbasierte Montage

References

Referenzen

[1] Höpner, A.: Automatisierung: Was Mittelständler für Roboter bezahlen müssen. URL: www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/automatisierung-los-geht-es-bei-20-000-euro-was-mittelstaendler-fuer-roboter-bezahlen-muessen/28115076.html, Abrufdatum 11.02.2023.
[2] International Federation of Robotics (IFR): World Robotics 2018 Industrial Robots. Frankfurt 2018.
[3] Lotter, B.: Montage in der industriellen Produktion. Ein Handbuch für die Praxis. Berlin Heidelberg 2006.
[4] Bornewasser, M.; Hinrichsen, S.: Informatorische Assistenzsysteme in der variantenreichen Montage: Theorie und Praxis, 1. Auflage. Berlin Heidelberg 2020.
[5] Lotter, B.; Deuse, J.; Lotter, E.: Die Primäre Produktion. Ein praktischer Leitfaden zur verlustfreien Wertschöpfung, 1. Auflage. Berlin Heidelberg 2016.
[6] agiplan GmbH: Montagesysteme. Übersicht klassischer und moderner Organisationsformen der Montage. URL: www.agiplan.de/wp-content/uploads/2021/11/Whitepaper_Montagesysteme-1.pdf, Abrufdatum 11.02.2023.
[7] Kletti, J.: MES – Manufacturing Execution System. Moderne Informationstechnologie zur Prozessfähigkeit der Wertschöpfung. Berlin Heidelberg 2006.
[8] Bitkom Research: Industrie 4.0 – so digital sind Deutschlands Fabriken (2022), S. 12. URL: www.bitkom.org/sites/main/files/2023-01/221125StudieIndustrie-40-1.pdf, Abrufdatum 27.06.2023.
[9] Human, S.: So geht Automatisierung in 2022: Herstellerunabhängig und softwarezentriert. URL: www.industry-of-things.de/so-geht-automatisierung-in-2022-herstellerunabhaengig-und-softwarezentriert-a-1098584/, Abrufdatum 11.02.2023.
[10] Adrian, B.; Hinrichsen, S.; Nikolenko, A.: App Development via Low-Code Programming as Part of Modern Industrial Engineering Education. In: Advances in Human Factors and Systems Interaction 1207 (2020), S. 45-51.
[11] Pedersen, M. et al.; Robot skills for manufacturing: From concept to industrial deployment. In: Robotics and Computer-Integrated Manufacturing 37 (2016).

GITO events | library.gito