IM 39, 2023, 16-20
IM-04-2023 Titel
Wirtschaftliche Resilienz durch Subventionen? Anmerkungen aus ökonomischer Perspektive

Bibtex

Cite as text

						@Article{Rupprecht,
							Cite-key = "Rupprecht2023Wir", 
							Year= "2023", 
							Number= "4", 
							 Volume= "IM 39", 
							Pages= "16-20", 
							Journal   = "Industrie 4.0 Management",
							 Title= "Wirtschaftliche Resilienz durch Subventionen? Anmerkungen aus ökonomischer Perspektive", 
							Author= "Manuel Rupprecht, FH Münster", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_23-4_16-20", 
							 Abstract= "Die Weltwirtschaft steht unter Spannung. Schon seit Jahren stockt die
Globalisierung, Handel, Produktions- und Kapitalverflechtungen entwickelten
sich bestenfalls seitwärts. In jüngster Zeit sorgten mit der Pandemie,
den zunehmenden geopolitischen Spannungen – vor allem, aber nicht nur
– zwischen den USA und China sowie dem Ukraine-Krieg gleich drei Entwicklungen
für zusätzliche Verwerfungen. Lieferketten brachen, Vorprodukte
fehlten, Produktion fiel aus. Entsprechend groß ist nun der Wunsch
nach Unabhängigkeit. Den Weg dahin sollen vielerorts Subventionen bereiten.
In einigen Bereichen ist diesbezüglich ein regelrechter Wettbewerb
entbrannt. Wie dieser Wettbewerb aussieht, welche Vor- und Nachteile mit
Subventionen einhergehen und wie der eingeschlagene Weg aus ökonomischer
Sicht zu bewerten ist, ist Gegenstand dieses Beitrags.", 
							 Keywords= "Effizienz, Inflation Reduction Act, Resilienz, Subventionen,
Wettbewerb, Wohlfahrt", 
							}
					
Manuel Rupprecht, FH Münster(2023): Wirtschaftliche Resilienz durch Subventionen? Anmerkungen aus ökonomischer Perspektive. IM 394(2023), S. 16-20. Online: https://doi.org/10.30844/IM_23-4_16-20 (Abgerufen 12.07.24)

Abstract

Abstract

Die Weltwirtschaft steht unter Spannung. Schon seit Jahren stockt die Globalisierung, Handel, Produktions- und Kapitalverflechtungen entwickelten sich bestenfalls seitwärts. In jüngster Zeit sorgten mit der Pandemie, den zunehmenden geopolitischen Spannungen – vor allem, aber nicht nur – zwischen den USA und China sowie dem Ukraine-Krieg gleich drei Entwicklungen für zusätzliche Verwerfungen. Lieferketten brachen, Vorprodukte fehlten, Produktion fiel aus. Entsprechend groß ist nun der Wunsch nach Unabhängigkeit. Den Weg dahin sollen vielerorts Subventionen bereiten. In einigen Bereichen ist diesbezüglich ein regelrechter Wettbewerb entbrannt. Wie dieser Wettbewerb aussieht, welche Vor- und Nachteile mit Subventionen einhergehen und wie der eingeschlagene Weg aus ökonomischer Sicht zu bewerten ist, ist Gegenstand dieses Beitrags.

Keywords

Schlüsselwörter

Effizienz, Inflation Reduction Act, Resilienz, Subventionen, Wettbewerb, Wohlfahrt

References

Referenzen

[1] Rupprecht, M.: Wer soll das bezahlen? Zur Situation der Staatsfinanzen nach der Pandemie. In: Rupprecht, M. (Hrsg): Herausgeforderte Wirtschaft – Chinas Aufstieg, Post-Corona-Ökonomie, Klimawandel. Stuttgart 2022, S. 54-81.
[2] IPCC: AR6 Synthesis Report: Climate Change 2023, URL: www.ipcc.ch/report/ar6/syr/, Abrufdatum 28.04.2023.
[3] Kortmann, W.: Subventionen: Die verkannten Nebenwirkungen. In: Wirtschaftsdienst 84 (2004) 7, S. 462-472.
[4] Fritsch, M.: Marktversagen und Wirtschaftspolitik, 10. Auflage. München 2018.
[5] Internationaler Währungsfonds, OECD, Weltbank und Welthandelsorganisation: Subsidies, Trade, and International Cooperation. Washington 2022.
[6] Baur, A.; Fuest, C.; Gstrein, D.; Heil, P.; Potrafke, N.; Rochell, A.: Die Betroffenheit der deutschen Wirtschaft durch den US-Inflation Reduction Act. München 2023.
[7] The Economist: Reindustrialising America – rosy for riveters. In: The Economist 180 (2023) 5, S. 16-19.
[8] CBS News: French President Emmanuel Macron on the war in Ukraine and France’s relationship with the U.S. Interview, 4.12.2022. URL: www.cbsnews.com/news/france-president-emmanuel-macron-60-minutes-2022-12-04/, Abrufdatum 05.05.2023.
[9] Statistisches Bundesamt: Statistischer Bericht – Außenhandel. Februar 2023. Wiesbaden 2023.
[10] EU Kommission: A Green Deal Industrial Plan for the Net-Zero Age. URL:
https://commission.europa.eu/system/files/2023-02/COM_2023_62_2_EN_ACT_A%20Green%20Deal%20Industrial%20Plan%20for%20the%20Net-Zero%20Age.pdf, Abrufdatum 09.05.2023.
[11] The Economist: Protectionist turns. In: The Economist 180 (2023) 2, S. 63-65.
[12] Brachert, M.; Dettmann, E.; Titze, M.: Public Investment Subsidies and Firm Performance – Evidence from Germany. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 238 (2018) 2, S. 103-124.
[13] Du, J.; Girma, S.; Görg, H.: Who wins and who loses from state subsidies? In: Canadian Journal of Economics. Early View, URL: https://doi.org/10.1111/caje.12644, Abrufdatum 07.05.2023.

GITO events | library.gito