IM 39, 2023, 11-14
Industrie 4.0 Management 39 (2023) 2
Regionale Refabrikationsnetzwerke – Potenziale und Herausforderungen der lokalen Wiederaufarbeitung von Produkten

Bibtex

Cite as text

						@Article{Ullrich+Weber+Gronau,
							Cite-key = "Ullrich2023Refab", 
							Year= "2023", 
							Number= "2", 
							 Volume= "IM 39", 
							Pages= "11-14", 
							Journal   = "Industrie 4.0 Management",
							 Title= "Regionale Refabrikationsnetzwerke – Potenziale und Herausforderungen der lokalen  Wiederaufarbeitung von Produkten", 
							Author= "André Ullrich, Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft,  Edzard Weber und Norbert Gronau, Universität Potsdam", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_23-2_11-14", 
							 Abstract= "Die Herstellung von Produkten bindet Energie sowie auch materielle Ressourcen. Viel zu langsam entwickeln sich sowohl das Bewusstsein der Konsumenten sowie der Produzenten als auch gesetzgebende Aktivitäten, um zu einem nachhaltigen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zu gelangen. In diesem Beitrag wird ein lokaler Remanufacturing-Ansatz vorgestellt, der es ermöglicht, den Ressourcenverbrauch zu reduzieren, lokale Unternehmen zu fördern und effiziente Lösungen für die regionale Wieder- und Weiterverwendung von Gütern anzubieten.", 
							 Keywords= "Refabrikation, Regionale Ansätze, Remanufacturing", 
							}
					
André Ullrich, Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft,  Edzard Weber und Norbert Gronau, Universität Potsdam(2023): Regionale Refabrikationsnetzwerke – Potenziale und Herausforderungen der lokalen  Wiederaufarbeitung von Produkten. IM 392(2023), S. 11-14. Online: https://doi.org/10.30844/IM_23-2_11-14 (Abgerufen 17.07.24)

Abstract

Abstract

Die Herstellung von Produkten bindet Energie sowie auch materielle Ressourcen. Viel zu langsam entwickeln sich sowohl das Bewusstsein der Konsumenten sowie der Produzenten als auch gesetzgebende Aktivitäten, um zu einem nachhaltigen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zu gelangen. In diesem Beitrag wird ein lokaler Remanufacturing-Ansatz vorgestellt, der es ermöglicht, den Ressourcenverbrauch zu reduzieren, lokale Unternehmen zu fördern und effiziente Lösungen für die regionale Wieder- und Weiterverwendung von Gütern anzubieten.

Keywords

Schlüsselwörter

Refabrikation, Regionale Ansätze, Remanufacturing

References

Referenzen

Literatur

[1] Rathore, P.; Kota, S; Chakrabarti, A.: Sustainability through Remanufacturing in India: A Case Study on Mobile Handsets. In: Journal of Cleaner Production 19 (2011) 15, S. 1709-22.

[2] Kumar, V; Sezersan, I; Garza-Reyes, J. A.; Gonzalez, EDRS; Moh’d Anwer, A-S.: Circular Economy in the Manufacturing Sector: Benefits, Opportunities and Barriers. In: Management Decision 57 (2019) 4, S. 1067-1086. https://doi.org/10.1108/MD-09-2018-1070.

[3] Gronau, N.; Weber. E.; Wander, P.; Ullrich, A.: A regional remanufacturing approach – Modeling and simulation of circular economy processes in the era of Industry 4.0. In: Plapper, P. (Hrsg): Digitization of the work environment for sustainable production. Berlin 2022. https://doi.org/10.30844/WGAB_2022_8.

 

 

GITO events | library.gito