IM 39, 2023, 37-42
Methoden für die Gestaltung der Unternehmensarchitektur produzierender Unternehmen – EAM als Enabler für die Konzipierung übertragbarer KI-Lösungen

Bibtex

Cite as text

						@Article{Cieply+Wegel+Kühn,
							Cite-key = "Cieply2023", 
							Year= "2023", 
							Number= "1", 
							 Volume= "IM 39", 
							Pages= "37-42", 
							Journal   = "Industrie 4.0 Management",
							 Title= "Methoden für die Gestaltung der  Unternehmensarchitektur produzierender Unternehmen – EAM als Enabler für die Konzipierung übertragbarer KI-Lösungen", 
							Author= "Jonas Cieply, Arthur Wegel und Arno Kühn, Fraunhofer IEM, Paderborn", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_23-1_37-42", 
							 Abstract= "Laut acatech [1] gewinnt Künstliche Intelligenz (KI) zunehmend an Bedeutung für den Erfolg produzierender Unternehmen. Die entstehenden datengetriebenen Lösungen im Bereich der Produktion sind gekennzeichnet durch ihre Vielfalt. Sowohl die Prozesse, in denen die Lösungen eingesetzt werden, als auch der Standort (verschiedene Fabriken, Fabrikteilbereiche, etc.) der Lösungen unterscheiden sich. Häufig werden die Lösungen zudem kaum über die Pilotgrenzen hinaus skaliert. Am Ende eines KI-Projekts sind die Ziele eines Anwendungsfalls erfüllt, für die IT-Systemlandschaft kommt jedoch oft eine weitere Insellösung hinzu. Die entstehenden Daten werden nicht weiter verwertet, eine aufwändige Wartung macht die gewonnenen Effizienzen zunichte. ", 
							 Keywords= "Enterprise Architecture Management, Künstliche Intelligenz, Übertragbarkeit von KI-Lösungen, IT-Systemlandschaft, Datenmanagement", 
							}
					
Jonas Cieply, Arthur Wegel und Arno Kühn, Fraunhofer IEM, Paderborn(2023): Methoden für die Gestaltung der  Unternehmensarchitektur produzierender Unternehmen – EAM als Enabler für die Konzipierung übertragbarer KI-Lösungen. IM 391(2023), S. 37-42. Online: https://doi.org/10.30844/IM_23-1_37-42 (Abgerufen 26.02.24)

Abstract

Abstract

Laut acatech [1] gewinnt Künstliche Intelligenz (KI) zunehmend an Bedeutung für den Erfolg produzierender Unternehmen. Die entstehenden datengetriebenen Lösungen im Bereich der Produktion sind gekennzeichnet durch ihre Vielfalt. Sowohl die Prozesse, in denen die Lösungen eingesetzt werden, als auch der Standort (verschiedene Fabriken, Fabrikteilbereiche, etc.) der Lösungen unterscheiden sich. Häufig werden die Lösungen zudem kaum über die Pilotgrenzen hinaus skaliert. Am Ende eines KI-Projekts sind die Ziele eines Anwendungsfalls erfüllt, für die IT-Systemlandschaft kommt jedoch oft eine weitere Insellösung hinzu. Die entstehenden Daten werden nicht weiter verwertet, eine aufwändige Wartung macht die gewonnenen Effizienzen zunichte.

Keywords

Schlüsselwörter

Enterprise Architecture Management, Künstliche Intelligenz, Übertragbarkeit von KI-Lösungen, IT-Systemlandschaft, Datenmanagement

References

Referenzen

  1. BITKOM-Verband: Leitfaden – Künstliche Intelligenz verstehen als Automation des Entscheidens. URL: Bitkom Leitfaden KI Verstehen als Automation des Entscheidensfault/files/file/import/Bitkom-Leitfaden-KI-verstehen-als-Automation-des-Entscheidens-2-Mai-2017. pdf, Abrufdatum 20.10.2022.
  2. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften; Plattform Lernende Systeme: Leitfaden – Führung im Wandel: Herausforderungen und Chancen durch KI. URL: https://www.plattform-lernende-systeme.de/files/Downloads/Publikationen/ AG2_WP_Fuehrung_im_Wandel. pdf, Abrufdatum 20.10.2022.
  3. Lankhorst, M.: Enterprise Architecture at Work – Modelling, Communication and Analysis, 4. Auflage. Enschede Berlin 2017.
  4. The Open Group: Directory of Certified People. URL: https://togaf9-cert.opengroup.org/certified-individuals, Abrufdatum 20.10.2022.
  5. The Open Group: TOGAF Standard 10, Kapitel: Architecture Development Method (ADM). URL: https://pubs.opengroup.org/togaf-standard/adm/chap01.html, Abrufda- tum 20.10.2022.
  6. The Open Group: TOGAF Standard 10, A Practitioners’ Approach to Developing Enterprise Architecture Following the TOGAF® ADM. URL: https://pubs.opengroup.org/togaf-standard/adm-practitioners/adm-practitioners_5.html#_ Toc95288825,  Abrufdatum 20.10.2022.
  7. The Open Group: TOGAF Standard 10, Kapitel: Architecture Content. URL: https://pubs.opengroup.org/togaf-standard/architecture-content/chap02.html#tag_02, Abrufdatum 20.10.2022.
  8. The Open Group: TOGAF Standard 10, Kapitel 4: Introduction and Core Concepts. URL: https://pubs.opengroup.org/togaf-standard/ introduction/chap03.html#tag_03, Abrufdatum 20.10.2022.
  9. The Open Group: ArchiMate 3.1 Specification, Kapitel: Generic Metamodel. URL: https://pubs.opengroup.org/architecture/archimate3-doc/chap04.html, Abrufdatum 20.10.2022.
  10. Farwick, M.; Hauder, M.; Roth, S.; Matthes, F.; Breu, R.: Enterprise Architecture Documentation: Empirical Analysis of Information Sources for Automation. In: Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS 46). Maui, Hawaii 2013.
  11. Kreikebaum, H.; Gilbert, D. U.; Behnam, M.: Strategisches Management. Kohlhammer Stuttgart 2011.
  12. Innovator: ArchiMate®-Spezifikation der The Open Group. URL: https://help.innovator.de/Enterprise/de-de/Content/InoConf/ArchiMaification.html, 20.10.2022.

GITO events | library.gito