IM 38, 2022, 14-18
Potenziale plattformbasierter Geschäftsmodelle im Kunststoffspritzguss

Bibtex

Cite as text

						@Article{Bender+Lewandowski,
							Cite-key = "Bender2022Potenziale", 
							Year= "2022", 
							Number= "6", 
							 Volume= "IM 38", 
							Pages= "14-18", 
							Journal   = "Industrie 4.0 Management",
							 Title= "Potenziale plattformbasierter Geschäftsmodelle im  Kunststoffspritzguss", 
							Author= "Benedict Bender, Universität Potsdam und Stefanie Lewandowski, Capgemini Invent", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/IM_22-6_14-18", 
							 Abstract= "Die Potenziale plattformbasierter Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0 sind bisher nicht vollständig erschlossen. Ansatzpunkte für Plattformen und ökosystembasierte Wertschöpfung variieren zwischen Industrien. Die Kunststoffindustrie ist dahingehend bisher weitestgehend unberücksichtigt. Aufgrund der Industriestruktur, insb. der einheitlichen Wertschöpfungsstrukturen eignet sich die Kunststoffindustrie für den Einsatz digitaler Plattformen. Neben Ansätzen für Plattformen in der Spritzgussindustrie bietet der Beitrag ein Vorgehensmodell für die Erweiterung etablierte Geschäftsmodelle. Somit kann der Einstieg in plattformbasierte Geschäftsmodelle für KMUs erleichtert werden. ", 
							 Keywords= "Digitale Plattformen, plattformbasierte Geschäftsmodelle, Kunststoffindustrie, Plattform Ökosystem, Potenziale, Industrie 4.0", 
							}
					
Benedict Bender, Universität Potsdam und Stefanie Lewandowski, Capgemini Invent(2022): Potenziale plattformbasierter Geschäftsmodelle im  Kunststoffspritzguss. IM 386(2022), S. 14-18. Online: https://doi.org/10.30844/IM_22-6_14-18 (Abgerufen 03.02.23)

Abstract

Abstract

Die Potenziale plattformbasierter Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0 sind bisher nicht vollständig erschlossen. Ansatzpunkte für Plattformen und ökosystembasierte Wertschöpfung variieren zwischen Industrien. Die Kunststoffindustrie ist dahingehend bisher weitestgehend unberücksichtigt. Aufgrund der Industriestruktur, insb. der einheitlichen Wertschöpfungsstrukturen eignet sich die Kunststoffindustrie für den Einsatz digitaler Plattformen. Neben Ansätzen für Plattformen in der Spritzgussindustrie bietet der Beitrag ein Vorgehensmodell für die Erweiterung etablierte Geschäftsmodelle. Somit kann der Einstieg in plattformbasierte Geschäftsmodelle für KMUs erleichtert werden.

Keywords

Schlüsselwörter

Digitale Plattformen, plattformbasierte Geschäftsmodelle, Kunststoffindustrie, Plattform Ökosystem, Potenziale, Industrie 4.0

References

Referenzen

[1] BMBF: Industrie 4.0, https://www. bmbf.de/bmbf/de/forschung/digitale-wirtschaft-und-gesellschaft/industrie-4-0/industrie-4-0.html, Abrufdatum: 16.06.2022.
[2] Abdelkafi, N., Makhotin, S., Posselt, T.: BUSINESS MODEL INNOVATIONS FOR ELECTRIC MOBILITY — WHAT CAN BE LEARNED FROM EXISTING BUSINESS MODEL PATTERNS? Int.
J. Innov. Manag. 17, 1340003 (2013). https://doi.org/10.1142/S136391 9613400033.
[3] Gassmann, O., Frankenberger, K., Csik, M.: The business model navigator: 55 models that will revolutionise your business. Pearson Education Limited, Harlow, England ; New York (2014).
[4] Weking, J., Stöcker, M., Kowalkie-wicz, M., Böhm, M., Krcmar, H.: Leveraging industry 4.0 – A business model pattern framework. Int. J. Prod. Econ. 225, 107588 (2020). https://doi.org/10.1016/j.ijpe.2019. 107588.
[5] Täuscher, K., Laudien, S.M.: Understanding platform business models: A mixed methods study of marketplaces. Eur. Manag. J. 36, 319–329 (2018). https://doi.or-g/10.1016/j.emj.2017.06.005.
[6] Evans, P.C., Gawer, A.: The Rise of the Platform Enterprise – A Global Survey. (2016).
[7] Täuscher, K., Laudien, S.M.: Under-standing platform business mo-dels: A mixed methods study of marketplaces. Eur. Manag. J. 36, 319–329 (2018).
[8] Remane, G., Hanelt, A., Nickerson, R.C., Kolbe, L.M.: Discovering digital business models in traditional industries. J. Bus. Strategy. 38, 41–51 (2017). https://doi.org/10.1108/JBS-10-2016-0127.
[9] GKV: Kunststoffverarbeitung 2021, https://www.gkv.de/de/statistik/, Abrufdatum: 04.05.2022.
[10] Vassiliadis, M. ed: Digitalisierung und Industrie 4.0: Technik allein reicht nicht. Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Hanno-ver (2017).
[11] Naderer, B.: Chancen der Digitali-sierung. Report Kunststoffland NRW e.V., 40 (2017).
[12] Dispan, J.: |Branchenanalyse kunststoffverarbeitende Industrie 2020. Beschäftigungstrends, Kreislaufwirtschaft, digitale Transformation. 121 (2020).
[13] Osterwalder, A., Pigneur, Y., Clark, T.: Business model generation: a handbook for visionaries, game changers, and challengers. Wiley, Hoboken, NJ (2010).
[14] Parry, Z.: Book Review: Business Model Generation: A Handbook for Visionaries, Game Changers, and Challengers. Int. J. Entrep. In-nov. 15, 137–138 (2014). https://doi.org/10.5367/ijei.2014.0149.
[15] Foss, N.J., Saebi, T.: Fifteen Years of Research on Business Model Inno-vation: How Far Have We Come, and Where Should We Go? J. Ma-nag. 43, 200–227 (2017). https://doi.org/10.1177/014920631 6675927.
[16] Hoepner, G.: Plattformbasiertes Geschäftsmodell, https://www. wirtschaftswiki.fh-aachen.de/in-dex.php?title=Plattformbasiertes_Gesch%C3%A4ftsmodell, Abrufdatum: 16.05.2022.
[17] Lüttenberg, H., Beverungen, D., Poniatowski, M., Kundisch, D., Wünderlich, N.V.: Drei Strategien zur Etablierung digitaler Plattfor-men in der Industrie. Wirtsch. Manag. 13, 120–131 (2021). https://doi.org/10.1365/s35764-021-00324-z.
[18] Toolkit Digitalisierung: Innova-tions-Plattformen, https://tool-kit-digitalisierung.de/praxis/um-setzung/innovations-plattformen/, Abrufdatum: 16.05.2022.
[19] Bender, B., Lass, S., Habib, N., Scheel, L.: Plattform-Bereitstellungsstrategien im Maschinen- und Anlagen-bau: Strategien deutscher Unternehmen im Industrie 4.0-Kontext. HMD Prax. Wirtsch. 58, 645–660 (2021). https://doi.org/10.1365/s40702-020-00648-1.
[20] Bender, B., Habib, Natalie, Gronau, N.: Digitale Plattformen: Strategien für KMU. Wirtsch. Manag. (2020).
[21] bitkom: Digitale Plattformen. Chartbericht, 42 (2020).
[22] Arnold, C., Kiel, D., Voigt, K.-I.: Inno-vative Business Models for the Industrial Internet of Things. BHM Berg- Hüttenmänn. Monatshefte. 162, 371–381 (2017). https://doi. org/10.1007/s00501-017-0667-7.
[23] Li, D.: Perspective for smart factory in petrochemical industry. Comput. Chem. Eng. 91, 136–148 (2016). https://doi.org/10.1016/j.comp-chemeng.2016.03.006.
[24] Wang, L., Du, Z., Dong, W., Shen, Y., Zhao, G.: Hierarchical Human Machine Interaction Learning for a Lower Extremity Augmentation Device. Int. J. Soc. Robot. (2018). https://doi.org/10.1007/s12369-018-0484-5.
[25] Arnold, C., Kiel, D., Voigt, K.-I.: HOW THE INDUSTRIAL INTERNET OF THINGS CHANGES BUSINESS MODELS IN DIFFERENT MANUFACTURING INDUSTRIES. Int. J. Innov. Manag. 20, 1640015 (2016). https://doi.org/10.1142/S136391 9616400156.

 

 

GITO events | library.gito