AKWI-Tagungsband zur 35. AKWI-Jahrestagung, 2022, S. 363–371
AKWI 2022
Strategische Technologiefrüherkennung für die Intralogistik 4.0 in der Nutzfahrzeugindustrie: Entwicklung einer Vorgehensweise zur Gestaltung von Technologie-Zielbildern

Bibtex

Cite as text

						@Inbook{Westermaier+Puchan,
							Cite-key = "westermaier2022", 
							Year= "2022", 
							 
							 Volume= "AKWI-Tagungsband zur 35. AKWI-Jahrestagung", 
							Pages= "S. 363–371", 
							Journal   = "Monographien",
							 Title= "Strategische Technologiefrüherkennung für die Intralogistik 4.0 in der Nutzfahrzeugindustrie: Entwicklung einer Vorgehensweise zur Gestaltung von Technologie-Zielbildern", 
							Author= "Christina Westermaier, Jörg Puchan", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/AKWI_2022_27", 
							 Abstract= "Die heutigen Bestrebungen zur Digitalisierung und Autonomisierung im Kontext von Industrie 4.0 forcieren auch in der Logistik grundlegende Veränderungen. Neue Ansätze und technologische Weiterentwicklungen in diesem Zusammenhang versprechen dabei ein großes Potenzial zur Bewältigung der steigenden Komplexität und zur Lösung aktueller und künftiger Herausforderungen. Unternehmen müssen dazu jedoch über den aktuellen Hype hinausblicken und die Chancen und Gefahren der Industrie 4.0 erkennen, um Zielbilder zu definieren, die den Weg in die Welt von morgen vorzeichnen. Ziel der diesem Beitrag zugrunde liegenden Masterarbeit war es deshalb, eine systematische Vorgehensweise zu entwickeln, um Unternehmen bei der Identifikation und Kommunikation von relevanten Informationen zu unterstützen. Dabei werden konventionelle Ansätze des strategischen Technologiemanagements um eine anwendungs- und prozessorientierte Sichtweise auf die Intralogistik erweitert. Die Ergebnisse entstanden in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen der Automobilindustrie sowie einem Forschungsprojekt an einer Universität und wurden sowohl wissenschaftlich als auch anwendungsbezogen validiert und verprobt.", 
							 Keywords= "Intralogistik, Industrie 4.0, Logistik 4.0, Strategisches Technologiemanagement, Technologiefrüherkennung", 
							}
					
Christina Westermaier, Jörg Puchan(2022): Strategische Technologiefrüherkennung für die Intralogistik 4.0 in der Nutzfahrzeugindustrie: Entwicklung einer Vorgehensweise zur Gestaltung von Technologie-Zielbildern. AKWI-Tagungsband zur 35. AKWI-Jahrestagung(2022), S. S. 363–371. Online: https://doi.org/10.30844/AKWI_2022_27 (Abgerufen 03.02.23)

Abstract

Abstract

Die heutigen Bestrebungen zur Digitalisierung und Autonomisierung im Kontext von Industrie 4.0 forcieren auch in der Logistik grundlegende Veränderungen. Neue Ansätze und technologische Weiterentwicklungen in diesem Zusammenhang versprechen dabei ein großes Potenzial zur Bewältigung der steigenden Komplexität und zur Lösung aktueller und künftiger Herausforderungen. Unternehmen müssen dazu jedoch über den aktuellen Hype hinausblicken und die Chancen und Gefahren der Industrie 4.0 erkennen, um Zielbilder zu definieren, die den Weg in die Welt von morgen vorzeichnen. Ziel der diesem Beitrag zugrunde liegenden Masterarbeit war es deshalb, eine systematische Vorgehensweise zu entwickeln, um Unternehmen bei der Identifikation und Kommunikation von relevanten Informationen zu unterstützen. Dabei werden konventionelle Ansätze des strategischen Technologiemanagements um eine anwendungs- und prozessorientierte Sichtweise auf die Intralogistik erweitert. Die Ergebnisse entstanden in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen der Automobilindustrie sowie einem Forschungsprojekt an einer Universität und wurden sowohl wissenschaftlich als auch anwendungsbezogen validiert und verprobt.

Keywords

Schlüsselwörter

Intralogistik, Industrie 4.0, Logistik 4.0, Strategisches Technologiemanagement, Technologiefrüherkennung

References

Referenzen

Most viewed articles

Meist angesehene Beiträge

AKWI 2022
GITO events | library.gito