AKWI-Tagungsband zur 35. AKWI-Jahrestagung, 2022, S. 14–26
AKWI 2022
IT-Akzeptanzkriterien bei der Arbeit im Ehrenamt. Eine qualitative Studie

Bibtex

Cite as text

						@Inbook{Dogu+Stengel+Regier,
							Cite-key = "dogu2022", 
							Year= "2022", 
							 
							 Volume= "AKWI-Tagungsband zur 35. AKWI-Jahrestagung", 
							Pages= "S. 14–26", 
							Journal   = "Monographien",
							 Title= "IT-Akzeptanzkriterien bei der Arbeit im Ehrenamt. Eine qualitative Studie", 
							Author= "Simone Dogu, Ingo Stengel und Stefanie Regier
", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/AKWI_2022_01", 
							 Abstract= "Die Digitalisierung ist ein zentraler gesellschaftlicher Trend des 21. Jahrhunderts. Digitale Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen in nahezu allen öffentlichen und privaten Lebensbereichen an Bedeutung. Auch im Bereich des freiwilligen Engagements werden zunehmend Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt, wie z.B. die Terminkommunikation einer Übungsleiterin im Sportverein per E-Mail. Ob und wie Engagierte digitale Techniken für ihre freiwillige Tätigkeit überhaupt nutzen können, hängt u.a. davon ab, ob sie Zugang zum Internet haben und ihnen entsprechende Infrastruktur zur Verfügung steht. Neben den technischen Voraussetzungen spielt aber auch der Wille, IT im Ehrenamt zu nutzen, eine wesentliche Rolle. Diese Studie soll einen Beitrag dazu leisten, mehr über mögliche Akzeptanzkriterien bei der Nutzung digitaler Tools im Ehrenamt zu erfahren.", 
							 Keywords= "Akzeptanzkriterien, IT, Ehrenamt, Experteninterviews, Digitalisierung", 
							}
					
Simone Dogu, Ingo Stengel und Stefanie Regier(2022): IT-Akzeptanzkriterien bei der Arbeit im Ehrenamt. Eine qualitative Studie. AKWI-Tagungsband zur 35. AKWI-Jahrestagung(2022), S. S. 14–26. Online: https://doi.org/10.30844/AKWI_2022_01 (Abgerufen 03.12.22)

Abstract

Abstract

Die Digitalisierung ist ein zentraler gesellschaftlicher Trend des 21. Jahrhunderts. Digitale Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen in nahezu allen öffentlichen und privaten Lebensbereichen an Bedeutung. Auch im Bereich des freiwilligen Engagements werden zunehmend Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt, wie z.B. die Terminkommunikation einer Übungsleiterin im Sportverein per E-Mail. Ob und wie Engagierte digitale Techniken für ihre freiwillige Tätigkeit überhaupt nutzen können, hängt u.a. davon ab, ob sie Zugang zum Internet haben und ihnen entsprechende Infrastruktur zur Verfügung steht. Neben den technischen Voraussetzungen spielt aber auch der Wille, IT im Ehrenamt zu nutzen, eine wesentliche Rolle. Diese Studie soll einen Beitrag dazu leisten, mehr über mögliche Akzeptanzkriterien bei der Nutzung digitaler Tools im Ehrenamt zu erfahren.

Keywords

Schlüsselwörter

Akzeptanzkriterien, IT, Ehrenamt, Experteninterviews, Digitalisierung

References

Referenzen

 

 

Most viewed articles

Meist angesehene Beiträge

AKWI 2022
GITO events | library.gito