Direkt zum Inhalt
header image
Industrie 4.0 Management
34. Jahrgang, 2018, Ausgabe 6, Seite 56-60
Ökologische Aspekte des Vendor Managed Inventory

Gökhan Cenk, Emre Kayadelen, Philipp Kürner, Marius Schultenkämper und Dieter Uckelmann, Hochschule für Technik, Stuttgart

Moderne Logistikkonzepte spielen angesichts der weltweit zunehmenden Transportleistung aus ökonomischer Sicht bei Unternehmen eine essenzielle Rolle. Hohe Zeitersparnis, schnellere Lieferfähigkeit und reduzierte Bestände bewirken eine schlankere Supply Chain, wodurch hohe Kosteneinsparungen mit einhergehen [1]. Die daraus resultierenden Umweltauswirkungen (z. B. im Hinblick auf die Anzahl der Transporte, Energiebedarf - und Flächenverbrauch durch Logistikflächen) werden bisher wenig betrachtet und werfen die Frage auf, inwiefern Unternehmen Vendor Managed Inventory (VMI) auch aus ökologischer Sicht betrachten. Die vorliegende Studie untersucht das dort in Unternehmen vorhandene ökologische Bewusstsein zum Einsatz von VMI. Basierend auf einer Umfrage in der Logistikbranche in Deutschland wurden die Ergebnisse analysiert, zusammengefasst und als Handlungsempfehlungen herausgegeben. 

Schlüsselwörter: Vendor Managed Inventory, Supplier-managed Inventory, Ökologie, Ökonomie, Grüne Logistik
Quellen:

[1] Klaus, Peter: Lexikon Logistik. Wiesbaden 2008.

[2] Hausladen, Iris: IT-gestützte Logistik: Systeme – Prozesse – Anwendungen. Wiesbaden 2014.

[3] Werner, Hartmut: Supply Chain Management: Grundlagen, Strategien, Instrumente und Controlling. Wiesbaden 2017.

[4] Seidenschwarz, Werner: Marktorientiertes Prozessmanagement: Wie Process Mass Customization Kundenorientierung und Prozessstandardisierung integriert. München 2012.

[5] John, Wang: Management Innovations for Intelligent Supply Chains. Hershey 2012.

[6] Wagner, Stefan M.; Kemmerling, Rene: Handling Nonresponse in Logistics Research. In: Journal of Business Logistics 31 (2010) 2, S. 357-381.

[7] KfW Bankengruppe: KFW-Befragung zu den Hemmnissen und Erfolgsfaktoren von Energieeffizienz in Unternehmen. URL: https://www.kfw.de/Download-Center/Konzernthemen/Research/PDF-Dokumente-Sonderpublikationen/Sonderpublikation.pdf, Abrufdatum 23.04.2018.

Weitere Open Access Beiträge

 

Der angemessene Grad von Autonomie in Cyber-Physischen Produktionssystemen

Norbert Gronau, Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0 Potsdam
https://doi.org/10.30844/I40M_18-6_7-12

 

Autonome Systeme in der Produktion

Roman Dumitrescu, Thorsten Westermann, Tommy Falkowski, Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM, Paderborn
https://doi.org/10.30844/I40M_18-6_17-20

 

Lean-Management und Industrie 4.0

Tobias Fischer, TF Lean-Management Beratung, Jürgen Köbler, Hochschule Offenburg
https://doi.org/10.30844/I40M_18-6_53-55

 

Künstliche Intelligenz verleiht Cyber-Physical Systems Flügel

Volker Gruhn, adesso AG / Universität Duisburg-Essen
https://doi.org/10.30844/I40M_18-6_45-48