Direkt zum Inhalt
header image
Industrie 4.0 Management
36. Jahrgang, 2020, Ausgabe 4, Seite 50-54
Additive Fertigung für industrielle Anwendungen
Entwicklung einer Auswahlsystematik für Bauteile zur Generierung funktionalen Mehrwerts mittels additiver Fertigung

Thomas Papke, Dominic Bartels, Michael Schmidt, Marion Merklein, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Daniel Gerhard, Jonas Baumann und Indra Pitz,
Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Durch hohe Gestaltungsfreiheit und den Entfall produktspezifischer Werkzeuge gewinnen additive Fertigungsprozesse im industriellen Umfeld immer stärker an Bedeutung. Mit der Ausnutzung der verfahrensspezifischen Vorteile gegenüber konventionellen Fertigungsverfahren kann ein Mehrwert für Bauteile und Produkte generiert werden. Allerdings stellt die Auswahl potenzieller Bauteile, die durch die additive Fertigung einen Mehrwert erhalten können, eine Herausforderung dar. Zu diesem Zweck wurde eine Auswahlsystematik erarbeitet, um das Potenzial zu quantifizieren. Darauf aufbauend wird ein Ansatz vorgestellt, mit welchem beginnend mit der Bauteilauswahl über die Bauteil- und Prozesskettengestaltung eine Bewertung des Mehrwerts möglich ist. Dieser wird abschließend auf ein Strukturbauteil eines Fahrzeugs angewendet.

Schlüsselwörter: Additive Fertigung, Auswahlsystematik, Potenzialanalyse
Quellen:

Literatur

[1] Schmidt, M.; Merklein, M.; Bourell, D.; Dimitrov, D.; Hausotte, T.; Wegener, K.; Overmeyer, L.; Vollertsen, F.; Levy, G. N.: Laser based additive manufacturing in industry and academia. In: CIRP Annals 66 (2017), S. 561-583.

[2] Rosen, D. W.: Research supporting principles for design for additive manufacturing. In: Virtual and physical prototyping 9 (2014) 4, S. 225-232.

[3] Lindemann, C.; Reiher, T.; Jahnke, U.; Koch, R.: Towards a sustainable and economic selection of part candidates for additive manufacturing. In: Rapid Prototyping Journal 21 (2015) 2, S. 216-227.

[4] Mancanares, C. G.; Zancul, E. de S.; da Silva, J. C.; Miguel, P. A. C.: Additive manufacturing process selection based on parts‘ selection criteria. In: Int. Journal of Advanced Manufacturing Technologies 80 (2015), S. 1007-1014.

[5] Wortmann, N.; Jürgenhake, C.; Seidenberg, T.; Dumitrescu, R.; Krause, D.: Methodical approach for process selection in additive manufacturing. In: Int. Conf. on Engineering Design ICED19 (2019), S. 779-788.

[6] Gokuldoss, P. K.; Kolla, S.; Eckert, J.: Additive manufacturing processes: Selective Laser Melting, Electron Beam Melting and Binder Jetting – Selection Guidelines. In: materials 10 (2017) 672, S. 1-12.

[7] Kumke, M.; Watschke, H.; Hartogh, P.; Bavendiek, A.-K.; Vietor, T.: Methods and tools for identifying and leveraging additive manufacturing design potentials. In: Int. Journal of Interactive Design and Manufacturing 12 (2018), S. 481-493.

[8] Klahn, C.; Leutenecker, B.; Meboldt, M.: Design for Additive Manufacturing – Supporting the substitution of components in series products. In: Procedia CIRP 21 (2014), S. 138-143.

[9] Kumke, M.; Watschke, H.; Vietor, T.: A new methodological framework for design for additive manufacturing. In: Virtual and physical prototyping 11 (2016) 1, S. 3-19.

[10] Gläßner, C.; Yi, L.; Aurich, J. C.: Concept for development of additive process chains in manufacturing companies. In: Schmitt, R.; Schuh, G. (Hrsg): Advances in Production Research – Proceedings of the 8th Congress of the German Academic Association for Production Technology (WGP). Cham, Switzerland 2018.

[11] Yi, L.; Gläßner, C.; Aurich, J. C.: How to integrate additive manufacturing technologies into manufacturing systems successfully: A perspective from the commercial vehicle industry. In: Journal of Manufacturing Systems 53 (2019), S. 195-211.

[12] Thompson, M. K.; Stolfi, A.; Mischkot, M.: Process chain modelling and selection in an additive manufacturing context. In: CIRP Journal of Manufacturing Science and Technology 12 (2016), S. 25-34.

[13] Spalt, P.; Bauernhansl, T.: A framework for integration of additive manufacturing technologies in production networks. In: Procedia CIRP 57 (2016), S. 716-721.

[14] Zanardini, M.; Bacchetti, A.; Adrodegari, F.: Evaluation of technical and economic feasibility of additive manufacturing technology: evidences from a case study. In: Industrial Systems Engineering (2016), S. 6-11.

[15] Thomas, D. S.; Gillbert, S. W.: Costs and Cost Effectiveness of Additive Manufacturing – A Literature Review and Discussion. In: NIST Special Publication 1176. 2014.

Weitere Open Access Beiträge

Lithography-based Metal Manufacturing 
Ein additives Fertigungsverfahren zur Herstellung höchstpräziser, kleiner Metallbauteile 

Andreas Baum, Chiara Armbruster, MetShape GmbH und Carlo Burkhardt, Institut für strategische Technologie- und Edelmetalle (STI)

https://doi.org/10.30844/I40M_20-4_S7-10

 

Additive Fertigung metallischer und keramischer Bauteile 
Einsatz der Materialextrusion insbesondere der Verwendung von Filamenten für Sinterverfahren 

Christian Kukla, Stephan Schuschnigg und Clemens Holzer, Montanuniversität Leoben, Österreich

https://doi.org/10.30844/I40M_20-4_S20-24

 

Produkte agil entwickeln mithilfe Additiver Fertigung 
Ein Ansatz zur besseren Kundenorientierung bei der Entwicklung physischer Produkte 

Philipp Blattert, Rouven Müller, Krehl & Partner Unternehmensberatung und Werner Engeln,
Hochschule Pforzheim

https://doi.org/10.30844/I40M_20-4_S59-62

 

Digitale Verzahnung in variantenreicher Fertigung 
Komplexe Produktions- und Logistikprozesse mittels mobiler Apps harmonisieren 

Sven Winkelhaus, Technische Universität Darmstadt, Eric Grosse, Universität des Saarlandes
und Michael Bauer, Koenig & Bauer AG, Würzburga

https://doi.org/10.30844/I40M_20-4_S55-58