Direkt zum Inhalt
header image
ERP Management
34. Jahrgang, 2018, Ausgabe 2, Seite 31-34
Systems of Engagement
Die digitale Arbeitswelt

Petra Maria Asprion und Bettina Schneider

Wenn in Unternehmen über die künftige digitale Arbeitswelt nachgedacht wird, stehen auch die monolithischen und wenig flexiblen ERP-Systeme zur Disposition: Inwieweit sind diese tauglich, um die modernen Anforderungen, etwa die Integration von mobilen Endgeräten und interaktiven, intelligenten Apps zu unterstützen? In diesem Beitrag wird der Ansatz der Systems of Engagement betrachtet. Hierbei werden klassische ERP-Systeme künftig als „Systems of Record“ genutzt, die eine stabile und sichere (Daten-) Plattform für heterogene (mobile) Endgeräte und Applikationen bieten. Diese wiederum stellen sicher, dass künftigen Nutzungsfeldern und anspruchsvollen Anwendern der Einstieg zur innovativen digitalen Arbeitswelt bereitet wird.

Schlüsselwörter: ERP-Systeme, digitale Arbeitswelt, digitale Transformation, Systems of Engagement
Quellen:

[1] Moore, G.: Crossing the Chasm, Marketing and Selling Disruptive Products to Mainstream Customers. Harper Business, New York, 1991.
[2] Moore, G.: Systems of Engagement and the Future of Enterprise IT. A Sea Change in Enterprise IT. AIIM Whitepaper. http://info.aiim.org/systems-of-engagement-and-the-future-of-enterprise-it, 2011.
[3] SAP: SAP Leonardo. https://www.sap.com/germany/products/leonardo.html, 2018.
[4] Asprion, PM; Schneider, B.; Grimberg, F.: ERP Systems towards Digital Transformation. In: Dornberger, R. (Hg.): Business Information Systems and Technology 4.0 - New Trends in the Age of Digital Change. Heidelberg: Springer, 2018.