35, 2019, 35-38
Der Intelligente Logistikraum: Neue Gestaltungsformen im Kontext der digitalen Transformation

Bibtex

Cite as text

						@Article{Behrendt,
							 
							Year= "2019", 
							Number= "4", 
							 Volume= "35", 
							Pages= "35-38", 
							Journal   = "Industry 4.0 Management",
							 Title= "Der Intelligente Logistikraum: Neue Gestaltungsformen im Kontext der digitalen Transformation", 
							Author= "Fabian {Behrendt}", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/I40M_19-4_S35-38", 
							 Abstract= "Die digitale Transformation der Industrie hat mit ihren technologischen Komponenten einen unmittelbaren Einfluss auf die Ausrichtung der Logistikprozesse innerhalb von Unternehmen sowie in ganzen Unternehmensnetzwerken. Die Entwicklung und Integration neuer Technologien löst dabei mehr und mehr starre Unternehmensstrukturen und Steuerungsarchitekturen auf. Die Vision reicht von dezentralen Netzwerken aus modularer Förder- und Lagertechnik bis hin zur Anwendung von Künstlicher Intelligenz für smarte Services in der Logistik. Es besteht die Anforderung, die logistischen Objekte zu identifizieren, zu orten, zu steuern und deren Zustände zu erfassen, um eine zielorientierte Interaktion im Sinne einer ganzheitlichen Vernetzung zu bewerkstelligen.", 
							 Keywords= "Intelligenter Logistikraum, Logistik 4.0, neuartige Methoden", 
							}
					
Fabian {Behrendt}(2019): Der Intelligente Logistikraum: Neue Gestaltungsformen im Kontext der digitalen Transformation. 354(2019), S. 35-38. Online: https://doi.org/10.30844/I40M_19-4_S35-38 (Abgerufen 01.12.22)

Abstract

Abstract

Die digitale Transformation der Industrie hat mit ihren technologischen Komponenten einen unmittelbaren Einfluss auf die Ausrichtung der Logistikprozesse innerhalb von Unternehmen sowie in ganzen Unternehmensnetzwerken. Die Entwicklung und Integration neuer Technologien löst dabei mehr und mehr starre Unternehmensstrukturen und Steuerungsarchitekturen auf. Die Vision reicht von dezentralen Netzwerken aus modularer Förder- und Lagertechnik bis hin zur Anwendung von Künstlicher Intelligenz für smarte Services in der Logistik. Es besteht die Anforderung, die logistischen Objekte zu identifizieren, zu orten, zu steuern und deren Zustände zu erfassen, um eine zielorientierte Interaktion im Sinne einer ganzheitlichen Vernetzung zu bewerkstelligen.

Keywords

Schlüsselwörter

Intelligenter Logistikraum, Logistik 4.0, neuartige Methoden

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

GITO events | library.gito