34, 2018, 55-58
Futter fürs Hirn: Industrie 4.0 für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Bibtex

Cite as text

						@Article{Weiss,
							 
							Year= "2018", 
							Number= "5", 
							 Volume= "34", 
							Pages= "55-58", 
							Journal   = "Industry 4.0 Management",
							 Title= "Futter fürs Hirn: Industrie 4.0 für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie", 
							Author= "Severin {Weiss}", 
							Doi= "https://doi.org/10.30844/I40M18-5_55-58", 
							 Abstract= "Das Ziel, Industrie 4.0 als digitale Agenda in sämtlichen produzierenden Betrieben zu implementieren und so die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, gilt selbstverständlich auch für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Verändertes Konsumentenverhalten, gesetzliche Vorgaben sowie die wachsende Spezialisierung stellen die Branche dabei vor immer neue Herausforderungen. Auch wenn die Automatisierung von Anlagen schon oft umgesetzt ist, fehlt es aber in vielen Fällen noch an der strukturierten Integration in ein gesamtheitliches Datenkonzept. Durch die digitale Vernetzung aller Prozesse bieten sich hier innovative Lösungen. Was Industrie 4.0 für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie bedeutet, wo die Chancen liegen und welche konkreten Maßnahmen zur Umsetzung es gibt, ist Thema dieses Beitrags.", 
							 Keywords= "PLM, Datenmanagement, digitale Vernetzung, Compliance, Industrie 4.0, Virtualisierung", 
							}
					
Severin {Weiss}(2018): Futter fürs Hirn: Industrie 4.0 für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. 345(2018), S. 55-58. Online: https://doi.org/10.30844/I40M18-5_55-58 (Abgerufen 01.12.22)

Abstract

Abstract

Das Ziel, Industrie 4.0 als digitale Agenda in sämtlichen produzierenden Betrieben zu implementieren und so die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, gilt selbstverständlich auch für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Verändertes Konsumentenverhalten, gesetzliche Vorgaben sowie die wachsende Spezialisierung stellen die Branche dabei vor immer neue Herausforderungen. Auch wenn die Automatisierung von Anlagen schon oft umgesetzt ist, fehlt es aber in vielen Fällen noch an der strukturierten Integration in ein gesamtheitliches Datenkonzept. Durch die digitale Vernetzung aller Prozesse bieten sich hier innovative Lösungen. Was Industrie 4.0 für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie bedeutet, wo die Chancen liegen und welche konkreten Maßnahmen zur Umsetzung es gibt, ist Thema dieses Beitrags.

Keywords

Schlüsselwörter

PLM, Datenmanagement, digitale Vernetzung, Compliance, Industrie 4.0, Virtualisierung

References

Referenzen

Sorry, this entry is only available in German.

GITO events | library.gito