Wie Action Design Research und Design Thinking ein Innovationsprojekt zum Erfolg Führen

Bibtex

@Select Types{,
  
   
  
   
  title    = "Wie Action Design Research und Design Thinking ein Innovationsprojekt zum Erfolg Führen", 
  author    = "Beke Redlich, Felix Becker, Christoph Lattemann und Susanne Robra-Bissantz", 
  doi    = "https://doi.org/10.30844/wi_2020_p1-redlich", 
  abstract    = "Dieser Beitrag stellt ein mit Action Design Research (ADR) durchgeführtes Konsortialprojekt vor. Das Projekt befasste sich mit der Anpassung und Digitalisierung des Innovationsansatzes Design Thinking (DT) im B2B-Dienstleistungskontext. Die Besonderheit des Projektes bestand darin, dass der Forschungsgegenstand und insbesondere die Art der Zusammenarbeit im DT, auch das Projektvorgehen und somit auch die Durchführung von Action Design Research (ADR) prägte. Wir zeigen, dass die etablierte Forschungsmethodik ADR Wissenschaftler und Praxispartner in Konsortialprojekten zur Zusammenarbeit motiviert, welche in erfolgreichen Innovationen mündet. Da nur wenig Forschung existiert, die sich mit der Anwendung von ADR in Konsortialprojekten befasst, tragen wir mit einer detaillierten Präsentation über die ADR-Anwendung dazu bei, zukünftige Wissenschafts- und Forschungskooperationen mit Lerninhalten zu unterstützen. Wir zeigen, dass durch die iterative und kreative Zusammenarbeit neue Unternehmenskooperationen und Innovationen entstanden sind, die über die initial abgesteckten Ziele hinausgehen. Dieser Beitrag präsentiert ein Best Practice-Vorgehen bei öffentlich geförderten Konsortialprojekten im Bereich Innovationsmanagement und Informationssysteme.

", 
  keywords    = "Action Design Research, Design Thinking, Innovation, Kollaboration, University-Industry-Collaboration", 
}

Abstract

Abstract

Dieser Beitrag stellt ein mit Action Design Research (ADR) durchgeführtes Konsortialprojekt vor. Das Projekt befasste sich mit der Anpassung und Digitalisierung des Innovationsansatzes Design Thinking (DT) im B2B-Dienstleistungskontext. Die Besonderheit des Projektes bestand darin, dass der Forschungsgegenstand und insbesondere die Art der Zusammenarbeit im DT, auch das Projektvorgehen und somit auch die Durchführung von Action Design Research (ADR) prägte. Wir zeigen, dass die etablierte Forschungsmethodik ADR Wissenschaftler und Praxispartner in Konsortialprojekten zur Zusammenarbeit motiviert, welche in erfolgreichen Innovationen mündet. Da nur wenig Forschung existiert, die sich mit der Anwendung von ADR in Konsortialprojekten befasst, tragen wir mit einer detaillierten Präsentation über die ADR-Anwendung dazu bei, zukünftige Wissenschafts- und Forschungskooperationen mit Lerninhalten zu unterstützen. Wir zeigen, dass durch die iterative und kreative Zusammenarbeit neue Unternehmenskooperationen und Innovationen entstanden sind, die über die initial abgesteckten Ziele hinausgehen. Dieser Beitrag präsentiert ein Best Practice-Vorgehen bei öffentlich geförderten Konsortialprojekten im Bereich Innovationsmanagement und Informationssysteme.

Keywords

Schlüsselwörter

Action Design Research, Design Thinking, Innovation, Kollaboration, University-Industry-Collaboration

References

Referenzen

1. BMBF: Die neue Hightech-Strategie. Innovationen für Deutschland. Bundesministerium für Bildung und Forschung (2014).
2. Cooper, R.G.: Stage-gate systems: A new tool for managing new products. Business Horizons. 33, 44–54 (1990). https://doi.org/10.1016/0007-6813(90)90040-I.
3. Royce, W.W.: Managing the Development of Large Software Systems. Proceedings IEEE WESCON. 1–9 (1970).
4. Habermann, F.: Hybrides Projektmanagement — agile und klassische Vorgehensmodelle im Zusammenspiel. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik. 50, 93– 102 (2013). https://doi.org/10.1007/BF03340857.
5. Chesbrough, H.W.: Open Innovation: The New Imperative for Creating and Profiting from Technology. Harvard Business Press, Boston, (2006).
6. Vargo, S.L., Lusch, R.F.: Service-dominant logic 2025. International Journal of Research in Marketing. 34, 46–67 (2017). https://doi.org/10.1016/j.ijresmar.2016.11.001.
7. Lattemann, C., Robra-Bissantz, S.: Customer Integration – Social and Technology Based Concepts for a Customer Governance. Frontiers of E-Business Research. 13 (2005).
8. Almefelt, L., Sutinen, K., Malmqvist, J.: Computer Support for Systematic Design Applied in a Cross-functional Commercial Concept Development Project. Concurrent Engineering. 11, 107–120 (2003). https://doi.org/10.1177/1063293X03035425.
9. Petersson, A.M., Lundberg, J.: Applying Action Design Research (ADR) to Develop Concept Generation and Selection Methods. Procedia CIRP. 50, 222–227 (2016). https://doi.org/10.1016/j.procir.2016.05.024.
10. Haase, I.: Kommunikation in Open Innovation-Prozessen von kleinen Unternehmen. Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden (2018). https://doi.org/10.1007/978-3- 658-23295-5.
11. Zerfaß, A., Möslein, K.M. eds: Kommunikation als Erfolgsfaktor im Innovationsmanagement. Gabler, Wiesbaden (2009). https://doi.org/10.1007/978-3- 8349-8242-1.
12. Chesbrough, H.W.: Open innovation: the new imperative for creating and profiting from technology. Harvard Business School Press, Boston (2003).
13. Brown, T.: Design Thinking. Harvard Business Review. 86, 84–92, 141 (2008).
14. Brenner, W., Uebernickel, F., Abrell, T.: Design thinking as mindset, process, and toolbox: Experiences from research and teaching at the university of St.Gallen. In: Design Thinking for Innovation: Research and Practice. pp. 3–21 (2016). https://doi.org/10.1007/978-3-319-26100-3_1.
15. Sein, M.K., Henfridsson, O., Purao, S., Rossi, M., Lindgren, R.: Action Design Research. Management Information Systems Quarterly. 35, 37 (2011). https://doi.org/10.2307/23043488.
16. HPI D-SCHOOL: DT Prozess – Hintergrund – Design Thinking, https://hpi.de/schoolof- design-thinking/design-thinking/hintergrund/dt-prozess.html, (Accessed
14.01.2020).
17. Both, T.: The Bootcamp Bootleg, https://dschool.stanford.edu/resources/the-bootcampbootleg, (2009).
18. Redlich, B., Becker, F., Fischer, S., Fromm, J., Gernreich, C., Lattemann, C., Pöppelbuß, J., Siemon, D., Wilms, K.: Das DETHIS-Verfahren – Design Thinking für das Service Engineering in kleinen und mittelständischen Unternehmen. In: Digitale Dienstleistungsinnovation. Springer (2019).
19. Stickdorn, M., Schneider, J.: This is Service Design Thinking: Basics, Tools, Cases. BIS Publ. (2012).
20. IDEO Define your Audience, http://www.designkit.org/methods/11, (Accessed
14.01.2020).
21. VanGundy, A.B.: 101 activities for teaching creativity and problem solving. John Wiley & Sons, Hoboken (2008).
22. IDEO.ORG: Design Kit, http://www.designkit.org/methods#filter, (Accessed
14.01.2020).
23. DETHIS: DETHIS Methodenbaukasten, https://designthinking-methoden.de, (Accessed
14.01.2020).
24. Dosi, C., Rosati, F., Vignoli, M.: Measuring Design Thinking Mindset. Presented at the 15th International Design Conference (2018). https://doi.org/10.21278/idc.2018.0493.
25. Iivari, J., Venable, J.R.: Action research and design science research – Seemingly similar but decisively dissimilar. In: Proceedings of the European Conference on Information Systems. p. 13 (2009).
26. Cole, R., Purao, S., Rossi, M., Sein, M.: Being proactive: where action research meets design research. ICIS 2005 Proceedings. 27 (2005).
27. Järvinen, P.: Action Research is Similar to Design Science. Quality & Quantity. 41, 37– 54 (2007). https://doi.org/10.1007/s11135-005-5427-1.
28. Maccani, G., Donnellan, B., Helfert, M.: Action design research: a comparison with canonical action research and design science. Presented at the (2015).
29. Wickramage, C., Ranasinghe, D.N.: Social interaction optimised Swarm Intelligence technique for Travelling Salesman Problem. Presented at the 2015 IEEE 10th International Conference on Industrial and Information Systems, ICIIS 2015 – Conference Proceedings (2016). https://doi.org/10.1109/ICIINFS.2015.7399029.
30. Purao, S., Henfridsson, O., Rossi, M., Sein, M.: Ensemble artifacts : from viewing to designing in action design research. Systems, Signs & Actions. 7, 73–81 (2013).
31. Goldkuhl, G.: From ensemble view to ensemble artefact – An inquiry on conceptualisations of the IT artefact. Systems, Signs & Actions. 7, 49–72 (2013).
32. Veling, L., Thornley, C., Murnane, S., Browne, A., McQuillan, L.: Selecting a Suitable Methodology for Designing Innovative Solutions to Support Capability Improvement in a Complex Organisational Context as part of an Industry- Academic Collaboration. 21 (2015).
33. Veling, L., Quillan, L.M., Browne, A., Craig, M., Pinkster, M.: Use It or Lose It: Embodying Practice in Action Design Research (ADR). ICIS 2016 Proceedings. 1–16 (2016).
34. Becker, F., Meyer, M., Siemon, D., Robra-Bissantz, S.: Taking Action: Extending Participatory Action Design Research with Design Thinking. In: Humanizing Technology for a Sustainable Society. pp. 1073–1084. University of Maribor Press (2019). https://doi.org/10.18690/978-961-286-280-0.57.
35. Mullarkey, M.T., Hevner, A.R.: Entering Action Design Research. In: New Horizons in Design Science: Broadening the Research Agenda. pp. 121–134. Springer, Cham (2015). https://doi.org/10.1007/978-3-319-18714-3_8.

Most viewed articles

Meist angesehene Beiträge

GITO events | library.gito